SRF

Krimi-Podcasts erweitern das Hörspielangebot

© SRF
Polizischt Wäckerli, Kommissär Hunkeler, Privatdetektiv Musil: Krimihörspiele haben seit jeher einen festen Platz im fiktionalen Angebot von SRF Hörspiel. Jetzt bekommt der SRF Radiokrimi einen eigenen Podcast.



Im neuen Krimi-Podcast finden sich Neuproduktionen, beliebte Dauerbrenner oder Fundstücke aus dem SRF Archiv. Laufend kommen neue Fälle hinzu – im Radio und als Podcast. Das Angebot von alten und neuen Krimiproduktionen von SRF ist gross. Weit nicht alle Krimis werden in den Radioprogrammen ausgestrahlt. Im neuen Krimi-Podcast findet das Publikum neben den ausgestrahlten Stücken auch Krimihörspiele, die im Radio nicht gesendet werden. Läuft auf Radio SRF zum Beispiel ein Musil-Krimi, ist nun im Podcast ein weiterer Musil-Krimi aus dem Archiv verfügbar. Der neue Krimi-Podcast ist abrufbar auf Play SRF, iTunes, Spotify und Deezer.

Die Produktion von Radiokrimis hat eine lange Tradition bei Schweizer Radio und Fernsehen. „Polizischt Wäckerli“ mit Schaggi Streuli (produziert 1949/50) oder „Dickie Dick Dickens“ gehören zu den frühesten Krimiproduktionen von SRF Hörspiel und waren echte Strassenfeger. Später kamen die Fälle von Kommissär Hunkeler dazu und Privatdetektiv Musil tauchte auf. Immer schon wurden auch Klassiker produziert wie „Der Richter und sein Henker“ von Friedrich Dürrenmatt oder die Glauser-Krimis.


SRF Hörspiel setzt weiterhin auf eigene Krimiproduktionen: 2017 wurden Schweizer Autorinnen und Autoren aufgefordert, neue Radiokrimis zu schreiben und neue Figuren zu erfinden. Aus diesen Eingaben wurden bislang sieben Radiokrimis produziert.
stats