SRF DOK

Marc Gieriet wechselt zu B&B Endemol Shine

   Artikel anhören
Marc Gieriet arbeitet seit über 20 Jahren als Reporter und Videojournalis, seit 2001 bei SRF. Zuvor war der ausgebildete Primarlehrer bei verschiedenen Privatradios tätig.
© SRF
Marc Gieriet arbeitet seit über 20 Jahren als Reporter und Videojournalis, seit 2001 bei SRF. Zuvor war der ausgebildete Primarlehrer bei verschiedenen Privatradios tätig.
Wie persoenlich.com in einer Mitteilung schreibt, verliert SRF den Chef von DOK. Marc Gieriet war 20 Jahren bei SRF. Nun wechselt er zu B&B Endemol Shine und beteuert im Interview: "Ich bleibe SRF-Fan". Das ist lobenswert und nützlich, weil SRF Kunde von B&B Endemol Shine ist.
Darauf angesprochen, wieso er SRF verlasse, sagt der gerlenrte Primarlehrer: "Am ehesten war es ein Bedürfnis nach einer neuen Aufgabe, nach ein bisschen Abenteuer." Auf den sicheren Job angesprochen antwortet Gieriet im Interview mit Matthias Ackert mit einem Zitat des amerikanischen Theologe W. G. Shedd: "Der sicherste Ort für ein Schiff ist der Hafen. Doch dafür sind Schiffe nicht gemacht."


Bei B&B EndemolShine erwartet den SRF-DOK-Chef ein junges, dynamisches Team, das sich als erste Adresse in der Schweiz für TV-Formate, eigenentwickelte Shows und Sendungen positioniert. B&B ist Teil der weltweit tätigen Endemol Shine Group und damit Zugriff auf einen Formaten-Katalog mit hunderten Titeln. Das Unternehmen ist ein 50:50 Joint-Venture zwischen der Freddy Burger Gruppe und der Endemol Shine Group mit Sitz in Amsterdam und London. Über Freddy Burger hat Gieriet vor 8 Jahren einen Film gemacht. Kunden sind, die kleine Schweiz lässt grüssen, SRF, 3sat aber auch Private wie TV24, Sat. 1, ProSieben, 3plus sowie die FIFA.
Was er von seiner neuen Tätigkeit erwarte? "Erwartungen sind hinterhältige Geschöpfe. Ich erwarte nichts. Aber ich habe die Hoffnung, dass ich zusammen mit Tommy Sturzenegger, Simone Hediger und dem ganzen Team hin und wieder scheitern und noch viel öfter einen raushauen werde."

Bei SRF hinterlässt Gieriet eine Lücke. Die Storys von SRF-DOK sind etwas vom Besten, was die Schweiz aktuell an Bewegtbild-Reportagen zu bieten hat.  






Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats