SRF

Bernhard Schär macht Schluss

   Artikel anhören
Bernhard Schär
© SRF/Oscar Alessio
Bernhard Schär
Seit mindestens einem Jahr ist der Kultreporter gleichsam auf Abschiedstournee. In Kürze geht der Sportjournalist Bernhard "Berni" Schär tatsächlich in den Ruhestand.

Zum Abschied ist Schär am kommenden Sonntag in der Sendung "Persönlich" zu Gast – um zehn Uhr auf Radio SRF 1 und um 16.05 Uhr im Fernsehen auf SRF 1. Zudem blickt er am Montag, 26. April, um zehn Uhr in der Sendung "Treffpunkt" auf Radio SRF 1 zurück auf seine langjährige SRF-Karriere. Letztmals in seiner Funktion als Sportredaktor am SRF-Mikrofon zu hören ist er schliesslich am Freitagmorgen, 30. April, bei Radio SRF 3.


Seine Laufbahn bei SRF startete Schär 1988 nach zehnjähriger Lehrertätigkeit als freier Sportredaktor bei den Regionaljournalen Bern Freiburg Wallis und Aargau Solothurn. 1991 erfolgte der Wechsel in die Sportredaktion des damaligen Radio DRS. Im Verlauf seiner Karriere berichtete der gebürtige Berner als Reporter für SRF Sport unter anderem von 15 Olympischen Sommer- und Winterspielen. Besondere Schwerpunkte seiner journalistischen Tätigkeit bildeten die Sportarten Ski alpin und Tennis. Ausser Weltcupevents kommentierte er bei 16 Alpinen Ski-Weltmeisterschaften insgesamt 64 Schweizer Medaillenerfolge live. Im Tennis schilderte er das Geschehen für das Schweizer Radiopublikum bei 70 Grand-Slam-Turnieren, 20 WTA- und ATP-Finals sowie beim Schweizer Davis-Cup-Triumph 2014 in Lille.

Schär feiert in diesen Monat, am 17. April, seinen 65. Geburtstag.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats