Sportvermarktung

Credit Suisse wird Titelsponsorin der Super League

   Artikel anhören
© Layout Horizont
Good News in einer schwierigen Zeit: Die höchste Spielklasse im Schweizer Klubfussball wird ab der kommenden Saison "Credit Suisse Super League" heissen. Die Credit Suisse wird Partnerin der Swiss Football League sowie Titelsponsorin und Namensgeberin der Super League. Damit baut sie ihr umfangreiches Engagement für den Schweizer Fussball weiter aus. Vermarkterin der Swiss Football League (SFL) bleibt die Ringier Sports AG.
Die Credit Suisse und die Ringier Sports AG, exklusive Vermarkterin der Swiss Football League (SFL) für die zentralen Werberechte, haben einen Vertrag mit 4-jähriger Laufzeit unterzeichnet. Die Bank wird damit unter anderem im Liga-Namen er

Jetzt kostenlos registrieren
und sofort alle Swiss Artikel gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet die HORIZONT
Swiss Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats