Sportsponsoring

Raiffeisen und Swiss-Ski verlängern Partnerschaft

   Artikel anhören
Urs Lehmann, Swiss-Ski, und Heinz Huber, Raiffeisen, freuen sich auf weitere vier gemeinsame Jahre (v.l.)
© Swiss-Ski / Stephan Boegli
Urs Lehmann, Swiss-Ski, und Heinz Huber, Raiffeisen, freuen sich auf weitere vier gemeinsame Jahre (v.l.)
Die Zusammenarbeit der Bankengruppe Raiffeisen und des Schweizerischen Skiverbands Swiss-Ski geht in die nächste Runde. Die beiden Partner haben am vergangenen Wochenende in Wengen am Rande der Lauberhornrennen ihre Partnerschaft um weitere vier Jahre bis Ende Saison 2023/24 verlängert.
Seit der Saison 2005/06 fördert Raiffeisen den Schweizer Skisport und ist gleichzeitig der grösste Nachwuchssponsor. Von dem Sponsoring profitieren die rund 300 Athletinnen und Athleten in allen elf Swiss-Ski Sportarten, die zehn Ski-Regionalverbände, die drei nationalen Leistungszentren von Swiss-Ski, viele lokale Ski-Clubs, Breitensport-Projekte und über 20.000 Nachwuchstalente in der ganzen Schweiz. Neben dem Hauptengagement als Verbandssponsor unterstützt Raiffeisen zusätzlich auch einzelne Spitzensportler wie Beat Feuz, Abfahrts-Weltmeister von 2017, und Nachwuchsathletinnen wie Nathalie Gröbli.
"Die Vertragsunterzeichnung bis Ende Saison 2023/24 anlässlich der Weltcuprennen am Lauberhorn ist ein wichtiger Vertrauensbeweis von Raiffeisen gegenüber unserer Arbeit. Raiffeisen ist eine starke Schweizer Marke mit enormer Ausstrahlung, die uns in den vergangenen rund 15 Jahren in der Entwicklung als Verband weitergebracht hat", erklärt Urs Lehmann, Präsident von Swiss-Ski. Bei Raiffeisen ist man mit dem Mix aus Förderung von Spitzenathletinnen und -athleten, Breitensport und Nachwuchstalenten zufrieden. "Wir sind sehr stolz auf die erfolgreiche Partnerschaft mit Swiss-Ski", sagt Heinz Huber, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz.


Mit dem neuen Vertrag wird sich Raiffeisen weiterhin als Partner der Swiss-Ski Weltcup-Marketing AG bei den Heimweltcups sowie punktuell mit Auftritten bei den Heimrennen präsentieren.  Mit der Swiss Freeski Tour und der Audi Snowboard Series fördert das Unternehmen zusätzlich zwei nationale Touren im Breitensport-Portfolio von Swiss-Ski.
stats