Sportmarketing

Quickline wird neuer Sponsor von Swiss Volley

   Artikel anhören
Quickline weitet sein Volleyballengagement weiter aus. Neben Tanja Hüberli und Nina Betschart wird jetzt auch Swiss Volley gefördert.
© Quickline
Quickline weitet sein Volleyballengagement weiter aus. Neben Tanja Hüberli und Nina Betschart wird jetzt auch Swiss Volley gefördert.
Quickline wird neuer Sponsor von Swiss Volley. Damit weitet der Telekommunikationsanbieter in der Sportart sein Engagement weiter aus. Das Unternehmen hatte schon die beiden Beachvolleyballerinnen Tanja Hüberli und Nina Betschart als Markenbotschafter verpflichtet.
Das Ziel ist klar: Als Supplier von Swiss Volley will Quickline Volleyball auf nationaler Ebene noch stärker fördern.  Das Unternehmen mit Sitz in Nidau hat bereits schon die beiden Beachvolleyballerinnen Tanja Hüberli und Nina Betschart als Markenbotschafterinnen unter Vertrag.


Dass Quickline sich in der Sportart noch stärker engagiert kommt nicht von ungefähr: Volleyball ist in der Schweiz mit über 44.000 Lizenzierten die zweitgrösste Teamsportart. Und aus Sicht des Marketings passt Baggern, Blocken und Pritschen gut zur Marke. "Sport ist Leidenschaft pur. Sport verbindet, ist spannend und unterhaltend. Genauso, wie die Welt von Quickline. Ein perfekter Match auf der ganzen Linie", sagt Urs von Ins, Chief Marketing Officer von Quickline.

Und naürlich ist man auch bei Swiss Volley, dem Dachverband des schweizerischen Volleyballsports, über das neue Mitglied im Sponsoringteam erfreut. Daran lässt Werner Augsburger als Verbandschef keinen Zweifel.


Premium-Partner des Verbands sind bisher Coop und die Mobiliar, Leading-Partner sind BLS, und die Schulthess Klinik. mir
 
Quickline weitet sein Volleyballengagement weiter aus. Neben Tanja Hüberli und Nina Betschartwird jetzt auch Swiss Volley gefördert
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats