Sportmarketing

Joka wird Partner der Schweizer Biathletinnen und Biathleten

   Artikel anhören
Joka geht mit den Schweizer Biathleten in die Loipe
© Stephan Boegli
Joka geht mit den Schweizer Biathleten in die Loipe
Kommenden Samstag starten die Biathletinnen und Biathleten im finnischen Kontiolahti in die neue Weltcup-Saison. Mit dabei ist die Joka. Die Marke des Bodenbelagsanbieter Jordan Suisse AG ist der neue offizielle Supplier des Schweizer Biathlon-Teams. Der Vertag hat eine Laufzeit bis zur Saison 2022/23.
Biathlon gehört in der Schweiz zu den aufstrebenden Wintersportarten. Zuletzt machte die Vergabe der Weltmeisterschaft im Jahr 2025 an Lenzerheide Schlagzeilen. Jetzt kann sich Swiss-Ski die Partnerschaft mit der Jordan Suisse AG sichern. Deren Marke Joka wird offizieller Supplier des Schweizer Biathlon-Teams. Das Joka-Logo wird auf dem Tragegestell sämtlicher Kader-Athletinnen und -Athleten sichtbar sein. "Auf dem Weg zur Heim-WM 2025 in Lenzerheide ist diese Kooperation mit Joka als international ausgerichtetem Unternehmen ein wichtiger Schritt", sagt Diego Züger, Direktor Marketing von Swiss-Ski. Und weiter. "Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam unsere hochgesteckten Ziele erreichen werden und den Biathlonsport in den nächsten Jahren weiterentwickeln." Für Herbert Seidl passen der Schweizer Biathlon und Joka gut zusammen. "Was die Skier der Athletinnen und Athleten sind, ist für uns der handwerklich gut verarbeitete Parkettboden", erklärt der Geschäftsführer und Verwaltungsrat bei Jordan.


Ganz überraschend kommt das Engagement nicht. Zum einen dürfte Biathlon durch die WM in Lenzerheide einen weiteren Schub in der Schweiz bekommen. Zum anderen ist die deutsche Muttergesellschaft W. & L. Jordan GmbH mit Sitz in Kassel seit 2006 im Wintersport aktiv. Unter anderem sind Spitzen-Sportler wie Magdalena Neuner, Arnd Peiffer und Laura Dahlmeier Werbepartner von Joka, auch über das Karriereende hinaus. Zudem ist die Marke Namesgeber der Joka Biathlon World Team Challenge auf Schalke. mir
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats