Social Media

TikTok knackt 100 Millionen Marke

   Artikel anhören
© zvg
TikTok, die Plattform für mobile Kurzvideos, hat heute erstmals NutzerInnendaten für Europa bekanntgegeben. So verzeichnet TikTok in Europa monatlich mittlerweile über 100 Millionen aktive NutzerIinnen.
Das Unternehmen verfolge in Europa einen lokalen Ansatz mit vor Ort ansässigen Teams, welche die jeweiligen Märkte kennen und aufbauen würden, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Dies spiegle sich in den internationalen und lokalen Inhalten und Trends wider, die auf TikTok zu finden seien, hier am Beispiel des deutschen Marktes:



  • TikTok Videos, die von und für Pflegekräfte zu deren Würdigung gedreht und 300 Millionen mal angeschaut wurden.
  • Die talentierte Sängerin Zoe Wees aus Hamburg, zu deren Debütsong „Control" 48.000 TikTok-Videos kreiert wurden. Auch in den deutschen Charts findet sich die Kraft der Community: Apache 207 war im Mai diesen Jahres der dritte Künstler, der durch eine TikTok Hashtag-Challenge an die erste Stelle vorrückte. Zuvor hatten bereits Capital Bra mit „Nicht verdient” und Loredana und Zuna mit ihrem Song „Du bist mein”, zu dem sie das Musikvideo gemeinsam mit der TikTok-Community aufgenommen hatten, die deutschen Single Charts erobert. 
  • Hashtags wie #RespectMySize, unter dem die Creator*innen Verena und Julia über Bodyshaming aufklären und mehr als 21 Millionen Views generiert wurden.
  • Schauspielerin Dame Judi Dench, deren Tanzvideo mit ihrer Familie millionenfach angesehen wurde.

Aber auch in der Schweiz formiert sich eine wachsende, äusserst kreativ und erfolgreich agierende TikTok-Gemeinde, in die sich auch renommierte Unternehmen wie Schweiz Tourismus einfügen. Regelmässig präsentiert HORIZONT Swiss exklusiv die TikTok-Newcomer der Schweiz. 
TikTok Necomer Creators of Switzerland
© HORIZONT
Mehr zum Thema
HORIZONT Swiss präsentiert exklusiv

Schweizer TikTok Newcomer Creators im Juli

Exklusiv präsentiert HORIZONT Swiss regelmässig eine Zusammenstellung mit besonders aufstrebenden Creatorinnen, Creators und Hashtags in TikTok für die Schweiz. Bei der Auswahl handelt es sich um eine Empfehlung aus erster Hand von TikTok selbst. Dabei spielen nicht nur rein quantitative Kriterien eine Rolle. Schliesslich geht es vorausschauend um Dinge, die allgemein auf Trends in TikTok schliessen lassen.

TikTok Necomer Creators of Switzerland
© HORIZONT
Mehr zum Thema
HORIZONT Swiss präsentiert exklusiv

Die TikTok Newcomer Creators der Schweiz

Exklusiv präsentiert HORIZONT Swiss regelmässig eine Zusammenstellung mit besonders aufstrebenden Creatorinnen, Creators und Hashtags in TikTok für die Schweiz. Bei der Auswahl handelt es sich um eine Empfehlung aus erster Hand von TikTok selbst. Dabei spielen nicht nur rein quantitative Kriterien eine Rolle. Schliesslich geht es vorausschauend um Dinge, die allgemein auf Trends in TikTok schliessen lassen.

„Das stetige Wachstum mit nun 100 Millionen NutzerInnen erfüllt uns mit Stolz. Wir bedanken uns bei unserer Community für das Erreichen dieses Meilensteins. “
Rich Waterworth, General Manager Europa, TikTok

Kreativitäts-Fonds ins Leben gerufen

Um die grosse und facettenreiche Community an Creator*innen in Europa weiter zu fördern, hat TikTok Anfang September den mit über 240 Millionen Euro ausgestattete Kreativitäts-Fonds ins Leben gerufen. Innerhalb von zwei Wochen haben sich bereits mehr als 40 Prozent der CreatorInnen auf TikTok für das Programm angemeldet.

Aufbau lokaler Teams

Zudem treibt TikTok den Aufbau von lokalen Teams voran. Das Unternehmen hat gemäss eigenen Angaben über 1.600 Mitarbeitende in Europa – 200 davon in Deutschland – die in einer Vielzahl von Bereichen tätig sind wie Musik, Produktentwicklung, Vertrieb, Datenschutz, Entwicklung von Moderations-Richtlinien und Sicherheit.

Aufbau EMEA Trust & Safety Hub

Wie alle mit Daten operierenden Netzwerke ist auch TikTok dazu angehalten, die hohen europäischen Standards beim Schutz der NutzerInnen und ihrer Daten zu erfüllen. Deshalb hat TikTok Anfang Jahr in Irland den EMEA Trust & Safety Hub eingerichtet und eine Reihe leitender Führungskräfte an Bord geholt, die lokale Ansätze im Umgang mit Inhalten und der Sicherheit von NutzerInnen entwickeln.  Ein neues europäisches Datenschutzteam ist ausserdem in Irland aktiv und fokussiert sich unter Aufsicht der Datenschutzbeauftragten darauf, höchste Datenschutzstandards einzuhalten. Bis 2022 wird TikTok ausserdem ein Datenzentrum in Irland errichten – eine weitere Investition in Höhe von 500 Millionen Dollar. Dort speichert TikTok zukünftig die europäischen Daten von NutzerInnen. Das schreibt das Unternehmen in seiner Mitteilung von heute 14. September 2020 weiter.  



Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats