Social Commerce

Jetzt kommt Facebook Shops in die Schweiz

   Artikel anhören
Facebook Shops: Beispiel Spearmint Baby - Theme Editing
© Facebook
Facebook Shops: Beispiel Spearmint Baby - Theme Editing
Die aktuelle Situation hat Unternehmen aller Grössen dazu gebracht, ihre Verkaufsstrategien anzupassen. Aus diesem Grund hat Facebook die Shopping-Funktionen auf Facebook und Instagram weiterentwickelt. Heute werden neue Features eingeführt. Das Shopping-Erlebnis für Unternehmen und die Community wird dadurch intuitiver und besser.

Das Wichtigste im Überblick


In wenigen Schritten einen Online-Shop erstellen: Mit Facebook Shops können Unternehmen in nur wenigen Schritten einen Online-Shop erstellen, auf den ihre Kunden über Facebook und Instagram zugreifen können. Dafür wählen sie ganz einfach die Produkte aus ihrem Produktkatalog aus und personalisieren ihren Shop mit Titelbildern und einem passenden Farbschema. Innerhalb des Shops können sie einzelne Kollektionen anlegen, damit Kunden künftig noch einfacher bestimmte Produkte finden können.


Mit Live Shopping Produkte in Echtzeit verkaufen: Über Live Shopping können Unternehmen ihre Produkte auf Facebook jetzt auch in Echtzeit verkaufen. Dazu wählen sie vor Beginn ihres Livestreams Produkte aus ihrem Facebook Shop oder Produktkatalog aus. Diese werden dann während des Livestreams im unteren Bereich des Videos angezeigt. Mit einem Klick können Interessenten mehr über das Produkt erfahren und es kaufen, ohne den Livestream verlassen zu müssen.

Wieso jetzt?

Bei Facebook geht es darum, die Menschen mit den Dingen zu verbinden, die sie lieben, schreibt das Unternehmen in seiner Mitteilung. Das beinhalte Freunde und Familie aber auch Produkte, Marken und Unternehmen. Die Menschen würden bereits seit vielen Jahren Apps zum Kauf und Verkauf von Dingen nutzen: Angefangen mit dem Post eines Fotos mit der Beschreibung “zu verkaufen”, über Einträge bei Marketplace bis hin zum Einkauf bei seinen Lieblingsmarken und Influencern auf Instagram. Die Menschen wollten die Plattformen für Social Commerce nutzen – auf dieses Feedback würde man nun reagieren.

Käufer und Verkäufer zusammenbringen

Man möchte den Menschen jetzt einen Ort bieten, an dem sie gerne einkaufen würden. Und man wolle kleinen Unternehmen dabei helfen, online aufzutreten und es ihren Kunden zu erleichtern, die Dinge zu entdecken und zu kaufen, die sie lieben und benötigen würden. Gerade im Moment stehen viele kleine Unternehmen vor grossen Schwierigkeiten und immer mehr planen, eine Online-Präsenz aufzubauen.

Nahtloses Online-Einkaufserlebnis

Das Ziel ist es, den Online-Einkauf nahtlos zu gestalten. Jedes Unternehmen, vom Kleinunternehmer bis hin zur globalen Marke, soll die Möglichkeit haben, die Anwendungen zu nutzen, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Aus diesem Grund führt man jetzt Facebook Shops ein.

Einführung von Facebook Shops


Facebook Shops ermöglichen es Unternehmen, einen einzigen Online-Shop einzurichten, auf den Kunden sowohl auf Facebook als auch Instagram zugreifen können. Das Einrichten eines Facebook Shops ist kostenlos und ganz einfach: Unternehmen können die Produkte, die sie anbieten möchten, aus ihrem Katalog auswählen und dann ihren Shop mit einem Titelbild und einem Farbschema, das ihre Marke präsentiert, anpassen. Das bedeutet, dass jeder Verkäufer, unabhängig von seiner Grösse oder seinem Budget, sein Geschäft online bringen und jederzeit und überall mit Kunden in Verbindung treten kann.
© Facebook
Facebook Shop
© Facebook
Facebook Shop

 

Wo befinden sich die Facebook Shops?

Facebook Shops sind über die Facebook-Seite oder den Instagram-Account eines Unternehmens zu finden oder können über Stories und Anzeigen entdeckt werden. Innerhalb des Shops können Interessierte die Kollektionen durchstöbern, Produkte speichern und über die Website des Unternehmens Bestellungen aufgeben.

Welche Kundenservices sind möglich?

Genau wie in physischen Geschäften besteht in Facebook Shops die Möglichkeit über WhatsApp, Messenger oder Instagram Direct Kontakt aufzunehmen und Fragen zu stellen, Hilfe zu erhalten, Bestellungen nachzuverfolgen und vieles mehr. Künftig wird es ausserdem möglich sein, sich einen Shop direkt in einer Unterhaltung auf WhatsApp, im Messenger oder in Instagram Direct anzusehen und Bestellungen zu tätigen.
Facebook Shops: Instagram Collection AD
© Facebook
Facebook Shops: Instagram Collection AD
Facebook Shops: Facebook Collection Ad
© Facebook
Facebook Shops: Facebook Collection Ad

Wie ist das Timing?

Man beginne heute mit der Einführung von Facebook Shops und werde sie nach und nach verfügbar machen. Darüber hinaus arbeite man an weiteren Features innerhalb unserer Apps, die sich mit Facebook Shops verknüpfen liessen, um das Einkaufserlebnis für Kunden noch angenehmer und einfacher zu gestalten.

Funktion Live Shopping - wie geht das?

Die Menschen nutzen seit Jahren Live-Videos in den Facebook-Apps, um Produkte zu präsentieren – von Schuhgeschäften, die neue Turnschuhe ankündigen, bis hin zu Beauty Influencern, die verschiedene Lippenstifte ausprobieren. Jetzt wird es einfacher, Produkte in Echtzeit zu kaufen. Bald können Verkäufer, Marken und Designer Produkte aus ihrem Facebook-Shop oder Katalog kennzeichnen, bevor sie live gehen. Diese werden dann im unteren Bereich des Videos angezeigt, so dass die Zuschauer einfach darauf tippen können, um mehr zu erfahren und die Produkte zu kaufen. Live Shopping ist ab jetzt für alle Unternehmen auf Facebook verfügbar. Für Instagram testen wir es zunächst mit Unternehmen in den USA, bevor wir die Funktion weiter ausrollen.
Facebook Shops - Funktion Live-Shopping
© Facebook
Facebook Shops - Funktion Live-Shopping

Treueprogramme mit Facebook-Konto verknüpfen

Man teste ausserdem Möglichkeiten, so Facebook weiter in der Mitteilung von heute, Treueprogramme von Unternehmen mit dem eigenen Facebook-Konto zu verbinden. So könne man seine Treuepunkte und Prämien ganz einfach im Blick behalten. Wir suche zudem Wege, wie kleinen Unternehmen selbst Treueprogramme direkt in Facebook Shops erstellen und verwalten können.
Facebook Shops: Instagram Business Profile
© Facebook
Facebook Shops: Instagram Business Profile
Facebook Shops: Facebook Business Page
© Facebook
Facebook Shops: Facebook Business Page

Zusammenarbeit mit Partnern

Man arbeite bei all den Neuerungen eng mit Partnern wie Shopify, BigCommerce, WooCommerce, Channel Advisor, CedCommerce, Cafe24, Tienda Nube und Feedonomics zusammen. Diese Partner bieten leistungsstarke Tools an, um Unternehmern bei der Gründung und Führung ihres Geschäfts und beim Umzug ins Internet zu helfen. Ab sofort können sie Unternehmen ausserdem dabei helfen, ihre Facebook Shops einzurichten und auszubauen sowie die anderen Vertriebsfunktionen zu nutzen.

Jin Choi, Facebook
© Facebook / Horizont
Mehr zum Thema
Jin Choi, Facebook Group-Director Schweiz und DACH

"Seid offen, testet und lernt"

Das ist der zweite Teil des Gesprächs mit Jin Choi, Facebook GroupDirector Schweiz und DACH. Während wir uns im ersten Teil mit den Branding-Aspekten von Kampagnen und über die Kreation unterhielten, folgen nun im zweiten Teil Insights zur Performance von Kampagnen. Auf die Schlussfrage, nach einem speziellen Anliegen für die Schweiz, antwortet Choi: "Seid offen, testet und lernt."

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats