Sir Mary

Mit dem Smartphone aufs Megaposter

© zvg.
Sir Mary zelebriert zum 10-jährigen Jubiläum des Samsung Galaxy die Smartphone-Kamera mit einer lokalen Kampagne.
Im Smartphone Markt tobt der Kampf um die beste Kamera. Hersteller überbieten sich mit jeder Iteration und fügen ihren Produkten weitere technische Vorteile hinzu. Es ist ein bedeutendes Rennen, da die Kamera immer noch das wichtigste Feature für die breite Masse der Smartphone-Nutzer ist.


Samsung hat in Sachen Kamera immer wieder neue Massstäbe gesetzt. Zum 10-jährigen Jubiläum des Samsung Galaxy hat Sir Mary deshalb für den Techriesen eine nationale Kampagne entwickelt. In zwei Phasen werden die Möglichkeiten des Galaxy S10+ aufgezeigt und Menschen dazu animiert, ihr eigenes fotografisches Talent auszuleben.
© zvg.
Für die erste Phase waren Schweizer Fotografen am Werk. Mit dem Galaxy S10+ ausgerüstet gingen sie ohne jegliche Vorgaben auf Sujetjagd durch die urbane Schweiz. Entstanden ist eine nationale Plakatkampagne, welche die Kameraqualität des S10+ demonstriert und die heutigen Möglichkeiten vor Augen führt, jeden Moment im Leben festhalten zu können. Insbesondere mit den 5 verschiedenen Objektiven des S10+. Daher steht die Kampagne unter dem Motto: "Die beste Kamera ist dein Smartphone".
© zvg.
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei Samsung:

Fabrizio Camardella (IM Director), Toni Koller (Head of Marketing), Fabian Fehr (Head of Marcom), Allan Havermann (Marketing Manager Mobile)


Verantwortlich bei Sir Mary:

Florian Beck, Andi Portmann, Pascal Baumann, Thomas Berger, Reto Clement, Katrin Espelage, Tina Mons, Ria Breitenmoser, Ana Brankovic, Nicolas Hostettler, Daniel Zuberbühler

Fotografen:

Georg Gatsas, Peter Hauser, Giuliano Di Marco, John Patrick Walder

Bildbearbeitung und Lithografie: Detail AG
In einer zweiten, interaktiven Phase werden Menschen zum mitmachen aufgefordert. Dem Gewinner winkt nichts Geringeres, als das eigene Foto auf einem prominenten Megaposter in Zürich. Beworben wir die Aktion auf Social Media und durch eine mehrstufige Medienkooperation mit "20 Minuten".

Die Plakate sind ab jetzt in der ganzen Schweiz zu sehen.

stats