Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU)

Auch hier holte sich die APG, worauf zuvor Clear Channel verzichtet hatte

© zvg
Die Sihltal Zürich Uetliberg Bahn (SZU) hat sich im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung für die APG als Vertragspartnerin für die nächsten fünf Jahre entschieden. Clear Channel hatte zuvor diese Stellen als für sich ungeeignet abgelehnt (HORIZONT Swiss berichtete). Dasselbe war schon bei den VBZ der Fall.
Das bestehende und zukünftige SZU-Produktportfolio wurde in zwei Losen ausgeschrieben. Im Los 1 werden auf der Basis von bestehenden Flächen die geeignetsten Standorte digitalisiert. Das digitale Los 2 beinhaltet neue Ausbaumöglichkeiten von ePanel und eBoard an besten Lagen. Der Grossteil der Werbeflächen befindet sich gemäss APG-Mitteilung auf dem Gebiet der Stadt Zürich. Das Herzstück der Submission war der Hauptbahnhof Zürich, der von der SZU mit der S4 und S10 bedient wird.


Am 7. Dezember 2018 hat die SZU die Ausschreibung "Platzierung von Aussenwerbung auf dem Grund der Sihltal Zürich Uetliberg Bahn SZU AG" lanciert. Im Los 1 wurden knapp 170 bestehende Flächen ausgeschrieben, die meisten davon in den Bahnhöfen der Stadt Zürich. Die APG als Gewinnerin der Ausschreibung wird Flächen an attraktiven Standorten in den nächsten Monaten zu digitalen Werbeträgern umbauen.

Neue digitale Werbeträger wurden im Los 2 ausgeschrieben. Das Konzept der APG sieht zusätzliche digitale Screens an Top-Standorten im Hauptbahnhof Zürich und in der Station Selnau vor.


Marco Graf, Leiter Marketing SZU, sagt zur Vergabe an die APG: "Nicht nur das finanzielle Angebot der APG hat uns überzeugt, sondern auch das durchdachte Geschäftskonzept, welches ein wichtiger Bestandteil der Zuschlagskriterien gewesen ist."

Mit dem Gewinn der SZU-Ausschreibung baut die APG nicht nur ihre führende Stellung im Bereich Digital Out of Home in der Stadt Zürich weiter aus, sondern sie bleibt aufgrund der Verträge mit der SBB und der SZU auch 
weiterhin die exklusive Anbieterin im Hauptbahnhof Zürich.
stats