Serviceplan Suisse

Sich für Vorwerk auf die Suche nach dem schlechtesten Koch der Schweiz gemacht

   Artikel anhören
Tja, da ging beim Kochen etwas schief. Genau solche Kochtölpel sind nun gesucht.
© zvg.
Tja, da ging beim Kochen etwas schief. Genau solche Kochtölpel sind nun gesucht.
Mit dem Thermomix TM6 von Vorwerk gibt es sogar für die schlechtesten Köche Hoffnung. Deswegen machen sich Serviceplan Suisse und Vorwerk Schweiz mit einer humorvollen Storytelling-Kampagne auf die Suche nach dem schlechtesten Koch der Schweiz.

Der Thermomix-Küchenhelfer vereint über 20 Kochfunktionen in sich. Damit wird es offenbar einfach, gutes und gesundes Essen in kurzer Zeit zuzubereiten – auch für Leute ohne grosse Kochkünste. Der Thermomix TM6 verfügt zudem über einen Touchscreen mit direktem Zugang zu über 40.000 Rezepten und neue Funktionen wie Slow Cooking oder Sous-Vide Garen.

wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei Vorwerk Schweiz:


Jorge Lasheras (Geschäftsführer Vertrieb & Marketing), René Rütimann (Leiter Marketing), Monika Hofstetter (Managerin Kommunikation)

Verantwortlich bei Serviceplan:


Thomas Lüber (CD), Jasmine von Niederhäusern (Art Direction, Motion Design), Mareike Pässler (Text), Dominic Häuptli (Beratung), Marianne Weibel (PR), Pam Hügli (Gesamtverantwortung); Selise (Entwicklung Website)
Ziel der Kampagne ist es, den Thermomix in der Schweiz bekannt zu machen, das Fooderlebnis zu dramatisieren und möglichst viel Traffic auf der Landingpage zu generieren. Mit den Kommunikationsmitteln sprechen wir eine junge und aufgeschlossene Zielgruppe an, die sich bewusst ernähren will, ohne viel Zeit zu investieren. "Das Marktpotenzial schätzen wir gross ein und wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Kampagne den Marktanteil erhöhen und unsere Repräsentantinnen bei der Marktbearbeitung originell unterstützen können", erklärt René Rütimann, Leiter Marketing bei Vorwerk Schweiz.
© zvg.
Herzstück der Kampagne ist die Suche nach dem schlechtesten Koch der Schweiz, welcher sich auf ein Koch-Event mit Starkoch und Küchenchef des "Igniv by Andreas Caminada" Silvio Germann und den neuen Thermomix TM6 freuen kann. Dort darf er fünf seiner Freunde bekochen und lernt, wie einfach sich gutes Essen mit dem Thermomix zubereiten lässt. Die Kampagne ist in vier Phasen aufgeteilt und startet am 2. September 2019 mit dem Aufruf zur Wettbewerbsteilnahme auf der Landingpage schlechtesterkoch.thermomix.ch . Danach stellen sich die Teilnehmer zuerst einer Vorauswahl der Jury und später dem Public Voting auf der Website von Vorwerk Schweiz. Mit Best-of- Stories des Events endet die Kampagne Ende November.
© zvg.
Die Kampagne wird über die Vorwerk Schweiz-eigenen Social-Media-Kanäle und Newsletter, über die Kanäle der Repräsentantinnen, Betty Bossi und 20 Minuten in der Deutsch- und Westschweiz zielgruppengerecht bespielt und mit Youtube Bumper Ads und SEA unterstützt.

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats