Serviceplan Suisse

Eine eigene Sprache für den Buchhandel

Hintergründiger Blick auf die Cover von Büchern
© zvg
Hintergründiger Blick auf die Cover von Büchern
Ein starkes Zeichen gegen den Abgesang auf den Buchhandel will der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) setzen. Die passende Kampagne hat Serviceplan Suisse kreiert und dazu eine ganz eigene Sprache entwickelt, die die Bücher selber sprechen.
Bei manchem setzt sie so langsam ein: Die vorweihnachtliche Krise, die sich jedes Jahr aufs Neue einstellt, wenn die christlichen Feiertage nahen. Tanten, Onkel, Eltern, Grosseltern und Cousinen - 12 Monate kein Kontakt, dafür schwelende Konflikte und nun das Aufeinandertreffen. Und selbst in Familien und bei Menschen, die vergleichsweise harmonisch zusammenleben, kann die Suche nach den richtigen Geschenken Stress auslösen. Bei anderen reicht schon der Anblick von Lebkuchen Anfang September. Was hilft: Die Schweizer Buchhändler und die Kreativen von Serviceplan Suisse haben eine Idee: "Sag's mit einem Buch". Im geschilderten Fall trägt es den Titel "Ich kann da nicht nüchtern hin".
 Wenn die vorweihnachtliche Krise ....
© zvg
Wenn die vorweihnachtliche Krise ....
Ziel der Kampagne ist es, Bücher ins rechte Licht zu rücken, sie verstärkt ins Gespräch zu bringen und mehr Menschen zum Besuch von Buchhandlungen zu bewegen. Das düfte gelingen, passen die Motive so gut, wie das zur Vorweihnachtskrise, das den plakativen Aspekt von Büchern, also das Cover, so nutzt, dass der Betrachter unweigerlich schmunzeln muss. 
© zvg
So funktionieren alle Sujets des Auftritts, die auf verschiedenen Werbemitteln wie Plakat, Kinodias, Buchzeichen und Cards for free zum Einsatz kommen. Dabei beziehen sich die ausgewählten Buchtitel jeweils auf Anlässe, Feiertage und Situationen von Beziehungskrisen über die Silberhochzeit bis zum störenden Handyklingeln im Kino und kommentieren diese mit einem Augenzwinkern. Serviceplan und sein Auftraggeber nehmen dabei ab November an über 400 Plakatstellen, in mehr als 40 Arthouse Kinos sowie in 3000 Buchhandlungen verschiedene Ziel- und Altersgruppen ins Visier. ems
© zvg
Credits:
Verantwortlich beim SBVV:
Dani Landolf (Geschäftsführer), Thomas Kramer (Präsident)


Verantwortlich bei Serviceplan Suisse:
Jan Krohn (Text), Nadja Tandler, Jasmine von Niederhäusern (Art Direction), Martin Spillmann, Florian Birkner, Simon Staub (Creative Direction), Raul Serrat (Executive Creative Direction), Peter Felser (Strategie), Sonia Ducu, Sidonie Bauer, Sarah Schuler (Beratung), Pam Hügli (Gesamtverantwortung)
Cards for free mit Kampagnensujets
© zvg
Cards for free mit Kampagnensujets

stats