Serviceplan Gruppe Schweiz

Christian Baertschi verlässt das Unternehmen

   Artikel anhören
Christian Baertschi verlässt die Serviceplan Gruppe Schweiz und widmet sich einer neuen unternehmerischen Herausforderung.
© Serviceplan
Christian Baertschi verlässt die Serviceplan Gruppe Schweiz und widmet sich einer neuen unternehmerischen Herausforderung.
Nach sieben Jahren des Aufbaus von Serviceplan zu einer führenden Agenturgruppe im Schweizer Markt, entscheidet sich Christian Baertschi für eine Neuorientierung. Er gibt per Ende Mai 2020 das Verwaltungsratspräsidium der Schweizer Gruppe ab, tritt aus allen Verwaltungsräten aus und trennt sich von seinen Aktienanteilen an den einzelnen Gesellschaften.
Christian Baertschi verkaufte 2012 Anteile seines Unternehmens an die internationale Serviceplan Gruppe und begründete damit den Eintritt der partnergeführten Agenturgruppe mit deutschen Wurzeln im Schweizer Markt. Er startete mit zehn Mitarbeitenden und baute in sieben Jahren die Agenturgruppe in der Schweiz auf, welche heute rund 130 Mitarbeitende in mehreren Firmen umfasst und mit den Marken Serviceplan, Plan.Net, Solutions und Mediaplus am Markt auftritt.


In dieser Zeit entwickelte die Schweizer Unternehmensgruppe im Haus der Kommunikation Zürich unter seiner Führung Kommunikationslösungen für nationale und internationale Kunden wie ABB, BMW, Credit Suisse, Migros Industrie, Swisscom und viele weitere. Neben zahlreichen anderen Projekten wurden insbesondere die Marke Café Royal von Migros international in sieben Auslandmärkten aufgebaut sowie der erfolgreiche Einstieg von ABB als globaler Titelsponsor der Formel E umgesetzt. Beide Projekte wurden aufgrund des kommerziellen internationalen Erfolges bei den Euro Effies ausgezeichnet.


 Während sieben Jahren leitete Christian Baertschi als Gruppen-CEO die Agenturen der Schweizer Gruppe und das Haus der Kommunikation in Zürich. Zuletzt übernahm er das Verwaltungsratspräsidium der Serviceplan Group Switzerland AG und gab die operative Leitung an die CEOs der einzelnen Agenturen ab. Er tritt nun aus allen Verwaltungsräten der Serviceplan Unternehmen aus und verkauft seine Anteile. In den kommenden Wochen wird er seine verbleibenden Beratungsmandate auf Schlüsselkunden der Agenturgruppe schrittweise abgeben.


Markus Noder, CEO von Serviceplan International, wird neu den Verwaltungsrat der Serviceplan Gruppe Schweiz direkt präsidieren, aber keine operativen Aufgaben in der Schweiz wahrnehmen. Sprecherin für das Haus der Kommunikation wird neu Pam Hügli, welche als CEO von Serviceplan Suisse AG die grösste Agentur im Haus der Kommunikation leitet. Zusätzlich wird Gaël Fuchs, CFO der Schweizer Gruppe, neu Verwaltungsrat bei allen Gesellschaften. Dazu Markus Noder: «Wir respektieren den Entscheid von Christian Baertschi sich ausserhalb der Serviceplan Gruppe weiterzuentwickeln. Gleichzeitig danken wir ihm für die Aufbauarbeit und werden auf jeden Fall freundschaftlich verbunden bleiben. Wir haben im Haus der Kommunikation Zürich eine starke Mannschaft am Start, welche unter anderem mit Pam Hügli als CEO und Raul Serrat als Kreativchef von Serviceplan sukzessive die Leitung übernommen hat und für die notwendige Kontinuität sorgt.»

Christian Baertschi zu seinem Entscheid: «Nach intensiven Jahren des Aufbaus in Rekordgeschwindigkeit habe ich mich entschieden, noch einmal etwas Neues anzufangen. Natürlich fällt einem ein solcher Schritt nie leicht und genau deshalb ist es der richtige Zeitpunkt. Auf jeden Fall werde ich meine Kolleginnen und Kollegen aus dem Haus der Kommunikation Zürich vermissen. Gleichzeitig freue ich mich darauf, neue Herausforderungen anzunehmen und meine Erfahrung anderweitig zu nutzen.»

Über Serviceplan Group Switzerland (Haus der Kommunikation)
Im Haus der Kommunikation arbeiten über 130 Spezialisten aller relevanten Kommunikations- und Marketingdisziplinen gemeinsam unter einem Dach. In agilen, interdisziplinären Teams aus den Bereichen Kreation, Technologie, Media, Strategie, Beratung, Public Relations, Content, Publishing und Produktion entwickeln und
realisieren sie massgeschneiderte Kommunikationslösungen aus einer Hand. Unter dem Motto Building Best Brands vereint das Haus der Kommunikation die Marken Serviceplan, Plan.Net, Solutions und Mediaplus zur Serviceplan Gruppe Schweiz. Die inhabergeführte Agenturgruppe für Kommunikation und Marketing mit Sitz in Zürich ist Mitglied des weitgefächerten internationalen Serviceplan-Netzwerkes, mit lokalen Häusern der Kommunikation in allen relevanten Wirtschaftsräumen.


Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats