"Scientifica 2019"

Die Wissenschaftstage von Uni und ETH Zürich widmen sich den Zukunftstechnologien

   Artikel anhören
© Uni ZH
Operationen mit Augmented-Reality-Brillen? Stimmerkennung statt Fingerabdruck? Die diesjährige "Scientifica" schaut in die Zukunft: Forschende der Universität Zürich und der ETH Zürich entwickeln Strategien und Projekte, die heute noch nach Science Fiction klingen, in Zukunft aber alltäglich sein könnten.
Die Wissenschaftstage von UZH und ETH Zürich zum Thema "Science Fiction – Science Facts" machen Forschung zum Erlebnis. An rund 50 Ständen, in Kurzvorlesungen, Workshops, Science Cafés und weiteren Veranstaltungen vom Familienparcours bis zum Science Slam werden wegweisende Technologien vorgestellt und Gesellschafts- und Umweltfragen der Zukunft aufgegriffen. Und in Zeiten von "Fake News" befassen sie sich damit, wie die Wissenschaft verlässliche Fakten für den politischen und gesellschaftlichen Diskurs liefern kann.


Die "Scientifica", die auch Programmpunkte für Familien enthält, findet statt von Freitag, 30. August, bis Sonntag, 1. September 2019 (am 30. August von 18 bis 21 Uhr, am 31. August von 13 bis 19 Uhr und am 1. September von 11 bis 17 Uhr) – und zwar in den UZH- und ETH-Hauptgebäuden an der Polyterrasse und Karl-Schmid-Strasse in Zürich.

Hier gehts zum Programm.
stats