Schwing- und Älplerfest Zug

Warum die Bubu AG Noe van Messel Fotobücher zerstören lässt

Noe van Messel ist das neue Testimonial der Bubu AG
© Bubu AG / Screenshot
Noe van Messel ist das neue Testimonial der Bubu AG
Die Bubu AG fördert künftig den 17-jährigen Nachwuchssportler Noe van Messel. Das hat das Unternehmen jetzt vor dem Beginn des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes in Zug verkündet. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit feiert Bubu's Fotobuchportal Bookfactory mit einem 90-sekündigen Spot.
Noe van Messel gilt als eines der grössten Nachwuchstalente im Schwing-Sport. Künftig wird der Sportler von der Bubu AG unterstützt. Warum das so ist, erklärt Co-Geschäftsführer Christian Burkhardt: "Leidenschaft, Bestimmung und Tradition das sind Eigenschaften, die uns bei Bubu vertraut und wichtig sind." Und genau für diese Eigenschaften steht der junge Athlet.


In einer ersten Kampagne zum bevorstehenden Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes in Zug (23. bis 25. August) feiern die beiden Partner ihre Zusammenarbeit und gleichzeitig die Qualität der Produkte des Fotobuchportals Bookfactory, dem Online-Portal von Bubu. In dem 90-Sekünder zerreisst von Messel zur Wettkampfvorbreitung Fotobücher von Konkurrenten, bei den Fotobüchern der Bookfactory scheitrt der 190 Zentimeter grosse Hüne allerdings. Der Schweiss fliesst, das Gesicht ist angestrengt - die Bücher aber bleiben trotz aller Anstrengung ganz. Die Botschaft dahinter: Die Qualität der Bubu-Fotobücher ist so hoch, dass selbst ein Kraftpaket es nicht schafft, sie zu zerstören.

Hinter der Zusammenarbeit steht das Wissen, dass viele Aktive auf eine wirtschaftliche Unterstützung angewiesen sind, um den enormen Trainingsaufwand in ihr Leben integrieren zu können. "Dank der Unterstützung der Bubu AG ist es mir möglich, mich auf den Sport zu konzentrieren und eine optimale Vorbereitung auf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug mit meinem Team zu leisten. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund meiner laufenden Ausbildung von grosser Wichtigkeit", erklärt Noe van Messel.


Die Produktion (Idee und Umsetzung) entstand bei Bubu inhouse, unter der Leitung von CDO Robert Becker. Die Regie führte Susanne Schmidt aus Berlin, die freiberuflich arbeitet. mir
stats