Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte

Aldi Suisse wird Gold-Partner

   Artikel anhören
Beim grossen Markt der Schweizer Regionalprodukte ist Aldi Suisse als Gold-Partner dabei
© Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte
Beim grossen Markt der Schweizer Regionalprodukte ist Aldi Suisse als Gold-Partner dabei
Aldi Suisse will sich trotz der Grösse immer wieder als regionaler Detailhändler positionieren. Jüngstes Beispiel ist jetzt das Sponsoring des Schweizer Wettbewerbs der Regionalprodukte, der am 25. und 26. September 2021 im jurassischen Courtemelon stattfindet. Die Detailhändlerin ist nun neu Gold-Partner des Wettbewerbs, der in diesem Jahr zum neunten Mal stattfindet.

Aldi Suisse unterstützt in diesem Jahr erstmals als Gold-Partner den Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte, der in diesem Jahr Ende September zum neunten Mal stattfindet. Mit dem Sponsoring will die Detailhändlerin zwei Dinge erreichen. Zum einen will der Discounter herausstellen, dass regionale Produkte ein fester Bestandteil des eigenen Sortiments sind. Rund 20 Prozent des 1600 Artikel umfassenden Standardsortiments fallen unter die Kategorie Regio-Produkte, die allerdings - das gehört zum Konzept - nicht in allen Regionen des Landes erhältlich sind. Zum anderen sollen damit kleiner Produktionsbetriebe unterstützt werden.


"Uns liegen qualitativ hochwertige Produkte aus der Schweiz stark am Herzen. Dass wir eine Veranstaltung wie den Markt und den Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte als Gold-Partner unterstützen dürfen, unterstreicht unsere tiefe Überzeugung gegenüber Regionalprodukten", sagt Jérôme Meyer, Landesgeschäftsführer von Aldi Suisse.

Beim Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte - vom 25. und 26. September in Courtemelon (JU) können Besucher kulinarisch durch die Schweiz reisen. Nebst den 120 Marktständen, die zum Verweilen einladen, bildet auch in diesem Jahr der nationale Wettbewerb ein Highlight des Programms. Über 1000 Produkte wurden in Konkurrenz eingereicht und hoffen auf eine der begehrten Auszeichnungen, die durch eine Jury, bestehend aus Konsumentinnen und Konsumenten sowie Fachpersonen, vergeben werden. Zum Schweizer Wettbewerb der Regionalprodukte im Jahr 2019 kamen über 15.000 Besucherinnen und Besucher.

    stats