Schweizer Werbemarkt

Die Werbeinvestitionen brechen im ersten Quartal um 19 Prozent ein

   Artikel anhören
Der März hat zwar im Vergleich zu Januar (+48.5%) und Februar (+38.0%) beim Werbedruck zugelegt, insgesamt aber bleibt der Werbemarkt in der Schweiz im ersten Quartal im Minus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum liegt der Einbruch bei Minus 19 Prozent.
© Mediafocus
Der März hat zwar im Vergleich zu Januar (+48.5%) und Februar (+38.0%) beim Werbedruck zugelegt, insgesamt aber bleibt der Werbemarkt in der Schweiz im ersten Quartal im Minus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum liegt der Einbruch bei Minus 19 Prozent.
Seit einem Jahr leidet die Branche unter der Corona-Pandemie. Wie sehr, zeigen wieder die aktuellen Zahlen von Mediafocus. Danach haben im ersten Quartal die Werbungtreibenden 19 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahreszeitraum investiert. Allein im März bedeuten 433,3 Millionen Schweizer Bruttofranken einen Rückgang von 2,3 Prozent. Allerdings leiden nicht alle Mediengattungen darunter.

Es gibt eine Zahl, die ziemlich genau zeigt, welche Folgen die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens für die Werbebranche haben. Im ersten Quartal 2021 - also genau ein Jahr nach Beginn de

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats