Schweizer Werbemarkt

Anzeichen der Belebung verdichten sich

   Artikel anhören
173 Millionen CHF brutto wanderten im Mai in TV-Werbung
© Media Focus
173 Millionen CHF brutto wanderten im Mai in TV-Werbung
Der Bruttowerbedruck steigt. Im vergangenen Mai haben die Werbe-Auftraggeber nach Angaben von Media Focus 455,1 Millionen CHF brutto investiert. Das sind 30,8 Prozent mehr als im Mai 2020 und 10,3 Prozent mehr als im April 2021.

Damit ist der vergangene Monat laut den Marktforschern der mit den bislang höchsten Bruttowerbeausgaben des Jahres. Im Vergleich zum Corona-freien Mai 2019 muss er sich allerdings mit einem Minus von 13,1 Prozent geschlagen geben. Kumuliert liegt der Jahres-Werbedruck bei 1,9 Milliarden CHF und somit nur noch 1,8 Prozent hinter dem Zeitraum des Vorjahres. Von den Werten des Jahres 2019 ist der Werbemarkt allerdings noch weit entfernt: Die Ausgaben liegen insgesamt 22 Prozent unter denen der ersten fünf Monate 2019.


17 von 21 Branchen haben ihren Werbedruck Media Focus zufolge im Vergleich zu 2019 teilweise drastisch gesenkt. Die prozentual stärksten Rückgänge verzeichnen die Branchen Veranstaltungen (-74%), Verkehrsbetriebe (-65%), Freizeit, Gastronomie, Tourismus (-57%) und die Medien (-46%). Einzige Profiteure der Krise sind offenbar die Reinigungsbranche (+33%), Tabakwaren (+17%), Detailhandel (+12%) und Nahrungsmittel sowie Initiativen und Kampagnen (je +2%).

Von den Top-10-Branchen nach Werbedruck legen im Vorjahresvergleich Kosmetik und Körperpflege (+76,4%), Initiativen & Kampagnen (+67%) sowie Mode & Sport (+44,5%) über ein Drittel zu. Insbesondere Kosmetik und Köperpflege überrascht, liegt der Werbedruck sogar 4,7 Prozent über dem Wert von 2019. Mode & Sport musste im Vergleich zu 2019 hingegen einen Rückgang von 21,9 Prozent hinnehmen. Initiativen & Kampagnen wird beflügelt von den politischen Kampagnen im Hinblick auf die Abstimmungen vom 13. Juni sowie der Corona-Kampagne des BAG.

Nur drei Branchen haben ihren Werbedruck im Vergleich zum Vorjahr leicht reduziert. Den grössten Rückgang verzeichnet die Branche Reinigen (-11,7%), die im Jahr 2020 ihren Werbedruck im Vorjahresvergleich noch um 75,4 Prozent steigern konnte und eigentlich zu den Gewinner-Branchen verglichen mit 2019 zählt (YTD). Auch die Medien senkten ihren Bruttowerbedruck im Mai um 7,8 Prozent und liegen damit YTD 41,5 Prozent hinter dem Bruttowerbedruck des Vorjahres. Die letzte Branche in der Runde sind Dienstleistungen. Diese senkte den Werbedruck im Mai jedoch nur leicht, um 4,9 Prozent, verglichen zu 2020.

    stats