Schweizer Presserat

Susan Boos folgt auf Dominique von Burg

   Artikel anhören
Susan Boos, hier noch als "WOZ"-Redaktionschefin in einem SRF-Medienclub" 2017
© Screenshot srf.
Susan Boos, hier noch als "WOZ"-Redaktionschefin in einem SRF-Medienclub" 2017
Der Stiftungsrat des Schweizer Presserats hat eine neue Präsidentin gewählt. Die Journalistin, Buchautorin und Redaktorin Susan Boos übernimmt das Amt am 1. Januar kommenden Jahres. Boos ist Nachfolgerin von Dominique von Burg.
Die Zürcher Journalistin Boos (Jahrgang 1963) war dreizehn Jahre in der Redaktions- und Geschäftsleitung der Wochenzeitung "WOZ" beschäftigt. Seit Anfang 2018 ist sie gelegentlich frei recherchierend für die "WOZ" tätig und betreut dort zurzeit laut Presserat journalistisch das Thema Digitalisierung. Außerdem arbeite sie an einem Buchprojekt.


"Susan Boos hat uns unter anderem mit ihrer zukunftsgerichteten Vorstellung, wie sich der Presserat weiterentwickeln könnte, überzeugt", ist Stiftungsratspräsident Markus Spillmann in einer Mitteilung zu vernehmen. Ihr Vorgänger Dominique von Burg hat den Presserat seit 2008 präsidiert und tritt Ende des Jahres zurück, nachdem er die maximal vorgesehene Amtsdauer erreicht haben wird.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats