Schweiz Tourismus

Ausschreibung abgeschlossen – 34 Agenturen und Produzenten dürfen hoffen

   Artikel anhören
Der Weg wird 2021 beschwerlich bleiben. Umso mehr ist zu hoffen, dass sich Schweiz Tourismus für die besten Bewerbungsdossier entschieden hat.
© zvg
Der Weg wird 2021 beschwerlich bleiben. Umso mehr ist zu hoffen, dass sich Schweiz Tourismus für die besten Bewerbungsdossier entschieden hat.
2020 war coronabedingt kein gutes Jahr für Schweiz Tourismus. Die Nachfrage nach Logiernächten brach um 40 Prozent ein, die aus dem Ausland gar um 66,1 Prozent. Die Entwicklung für 2021 bleibt ungewiss. Dennoch dürfen sich 34 Firmen aus dem Schweizer Werbemilieu Hoffnung auf einen Auftrag von Schweiz Tourismus machen. Grosse Kampagnen werden jedoch kaum drin liegen.

Im Dezember 2020 hat Schweiz Tourismus Aufträge für Agenturen und Film-/Foto-produktionsfirmen auf simap.ch ausgeschrieben. Die Bewerber konnten sich in sechs verschiedenen Ausschreibungen bewerben. Die Destinationsmarke Schweiz soll kreativ weiterentwickelt sowie starke Marketingmassnahmen kreiert und umgesetzt werden. Dies, nachdem im Jahr 2020 die Marke neu positioniert und die Werbeklammer "Ich brauch Schweiz" geschaffen wurde.


Schweiz Tourismus (ST) vergibt ab 2021 Aufträge für die kreative Weiterentwicklung der Destinationsmarke Schweiz sowie für die Umsetzung der Marketingmassnahmen an Agenturen und Film-/Fotoproduktionsfirmen in sechs Losen. Die Ausschreibungen starteten im Dezember 2020. ST untersteht als öffentlich-rechtliche Körperschaft des Bundes dem öffentlichen Beschaffungswesen. Kumuliert übersteigt die ausgeschriebene Summe den Schwellenwert für die Ausschreibungspflicht, gemäss der Vereinbarung für das öffentliche Beschaffungswesen.

Die Agenturen und Film-/Fotoproduktionsfirmen konnten sich für die sechs Lose der Ausschreibungen bewerben. Das Ausschreibungsverfahren erfolgte in Absprache mit Leading Swiss Agencies (LSA), dem Verband der führenden Kommunikationsagenturen der Schweiz. "Wir haben sehr viele gute Bewerbungen erhalten und konnte so aus einem starken Teilnehmerfeld auswählen", sagt André Hefti, Marketingleiter bei ST. Die Rahmenverträge wurden für drei Jahre abgeschlossen.  

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats