SBB

Im HB Zürich werden Passagiere zu "Versuchskaninchen" in Sachen Digitalisierung

Passanten und Passagiere können am HB Zürich drei Tage lang neue digitale Produkte testen.
© zvg
Passanten und Passagiere können am HB Zürich drei Tage lang neue digitale Produkte testen.
Im Zürcher Hauptbahnhof richtet die SBB vom 17. bis 20. Oktober die SBB Sandbox ein – eine Art digitales Minilabor. Startups, Firmen und die SBB testen dort ihre digitalen Prototypen direkt mit den Bahnhof-Passanten.
Wie entstehen digitale Produkte und Dienstleistungen? Wie funktioniert das sogenannte "Prototyping"? Die SBB lanciert die "Sandbox", welche vom 17. bis 20. Oktober in der Haupthalle des Hauptbahnhofs Zürich stattfindet. Dieses Labor ermöglicht digitalen Entrepreneurs, ihre noch unfertigen Produkte in Form von Prototypen auf Herz und Nieren direkt bei den Endkunden im Zürcher Hauptbahnhof zu testen. So wie beispielsweise die neue Swisscom-Plattform "Naminha", welche Köche mit Gastgebern verbindet oder der "Umzugs-Wizzard" von EWB, welcher im Falle eines Umzugs das Abmeldeprozedere beim Energieversorger vereinfacht.


Auch zu digitalen Produkten der SBB können Interessierte in der Sandbox ihre Meinung kundtun: Wie sollte zum Beispiel der Billettautomat der Zukunft aussehen? Und wie nutzerfreundlich ist die SBB FastLane, über welche Take-away-Produkte vorbestellt, bezahlt und ohne Warten beim Anbieter abgeholt werden können? Die Rückmeldungen der Kunden fliessen in die Weiterentwicklung der digitalen Produkte und Services ein.
Passanten und Passagiere können am HB Zürich drei Tage lang neue digitale Produkte testen.
© zvg
Passanten und Passagiere können am HB Zürich drei Tage lang neue digitale Produkte testen.
Mit der SBB Sandbox wird die Digitalisierung für die Kunden spürbar und erlebbar. Im März 2019 wird sie erneut im Hauptbahnhof Zürich durchgeführt.

Prototyping für Anfänger und "Kickbox4everyone"

Neue Vorgehensweisen und Methoden wie das Prototyping oder Kanban sind nicht nur Geschäftsleuten vorbehalten – sie eignen sich auch für den Hausgebrauch. Interessierte können in der SBB Sandbox an interaktiven und kostenlosen Schnupperkursen teilnehmen. Weiter lockt die "Kickbox4everyone" in Zusammenarbeit mit der Swisscom: Geschäftsideen können in Form eines sogenannten "Elevator Pitch" präsentiert werden.

Die SBB Sandbox findet im Rahmen der "My Smart Station Zürich HB" statt. Ziel ist es, das Kundenerlebnis und die Aufenthaltsqualität am Bahnhof weiter zu steigern und so die 2017 mit Digitalswitzerland eingegangene Wette zu gewinnen: Bis April 2019 soll der Zürich HB zum digitalsten und persönlichsten Verkehrsknotenpunkt der Welt werden.
stats