SBB

8 Promis werben für ÖV - mit Hinweis auf Corona-Regeln

   Artikel anhören
Zieht das Tram dem Stau vor: Kabarettist Bänz Friedli
© SBB
Zieht das Tram dem Stau vor: Kabarettist Bänz Friedli
Der Öffentliche Verkehr hat zwar weitgehend wieder seinen Normalbetrieb aufgenommen. Doch die Auslastung soll trotz Lockerungen der Corona-Maßnahmen noch immer nur bei etwa 50% liegen. Die Kampagne "Wieder gemeinsam unterwegs" soll das ändern.
Die Kampagne der Agentur Wirz für SBB und Postauto soll die Menschen dazu motivieren, wieder verstärkt Bahn, Bus und Tram zu nutzen. Unterstützung kommt von acht Prominenten, die in der schweizweiten Kampagne als Testimonialgeber mitwirken. Die Promis kommen aus den Bereichen Medizin, Medien, Kultur und Unterhaltung. Dazu zählen etwa die TV-Moderatorin Gülsha Adilji, Sänger und Influencer Nick Antik und der Epidemiologe Marcel Salathé. Sie vermitteln nach Agenturangaben mit prägnanten Aussagen Sicherheit beim Einsteigen in die öffentlichen Verkehrsmittel.


Die grosse Vielfalt an Testimonials mache es möglich, die drei Landesteile Deutschschweiz, Romandie und Tessin gezielt nach Befinden abzuholen, so Wirz. Zu sehen ist die Kampagne in allen Bahnhöfen auf Plakaten, RailPosters, SBB-Screens und E-Boards sowie als Anzeigen in "20 Minuten". Ebenfalls breit kommuniziert wird in unterschiedlichsten digitalen Formaten, animiert und statisch, sowie auf den Kanälen der verschiedenen Transportunternehmen der Schweiz.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats