Ruf Lanz für die VBZ

Nur der Böögg freut sich heute

   Artikel anhören
Der einzige, der sich über die Absage des Sechseläuten freuen dürfte, ist der Böögg, der heute verschont bleibt
© Ruf Lanz
Der einzige, der sich über die Absage des Sechseläuten freuen dürfte, ist der Böögg, der heute verschont bleibt
Heute hätte in Zürich das Sechseläuten stattfinden sollen. Leider fällt der traditionelle Grossanlass dieses Jahr dem Coronavirus zum Opfer. Der einzige, der sich darüber freuen dürfte, ist der Böögg, der heute verschont bleibt. Und darum Zürich ganz entspannt im Tram geniesst. Das aktuelle VBZ-Sujet erscheint heute ganzseitig in „20 Minuten“ sowie auf Facebook, Twitter und Instagram.
Im Text verweisen die VBZ darauf, dass sie sich auf die Zeit freuen, wenn in Zürich wieder Volksfeste, Festivals, Konzerte und Partys stattfinden können. Und sie die Menschen pünktlich hinbringen dürfen. Bis dahin gelte es jedoch, nicht mit dem Feuer zu spielen und die BAG-Regeln auch in Tram und Bus einzuhalten.
© Ruf Lanz



Credentials
Verantwortlich bei den VBZ: Jörg Buckmann (Leiter Unternehmenskommunikation a.i.), Sherin Varghese (Junior Projektleiterin Unternehmenskommunikation); Verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Lanz (Creative Direction), Mario Moosbrugger (Art Direction), Markus Ruf (Text), Armin Arnold (DTP), Miro Poffa (Beratung)

 
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats