Rogo & Friends

Sportliche Integration von Geflüchteten

   Artikel anhören
© Sportegration
Über 20'000 Geflüchtete leben im Kanton Zürich. Davon sind 82% jünger als 35 Jahre. Sie kommen mehrheitlich aus schwierigen Umständen und sind traumatisiert. Gleichzeitig gibt es kaum passende Sport-Angebote. Dies, obwohl Sport nachweislich zur psychischen Gesundheit beiträgt.

Der Verein Sportegration bringt Geflüchtete und Einheimische im Kanton Zürich zusammen und nutzt Sport als Basis für eine nachhaltige Integration. Potentialentfaltung, Chancengleichheit sowie eine ganzheitliche Gesundheitsförderung stehen dabei ebenso im Fokus wie der interkulturelle Austausch. Seit der Gründung organisierte der Verein schon über 5'000 Trainingseinheiten. Möglich machen dies rund 155 freiwillige Coaches und Helferinnen und Helfer.


Sportegration beauftragte Rogo & Friends zum Schweizerischen Flüchtlingstag am 19. Juni mit einem neuen Markenauftritt, einer neuen Website und drei Kurzfilmen. Entstanden sind drei Geschichten, erzählt aus der Sicht von Geflüchteten. Sie zeigen, wie nachhaltig die Arbeit von Sportegration wirkt. Die Portraits des Fotografen und Filmregisseurs Alessandro d’Angelo stehen stellvertretend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
© Sportegration
© Sportegration
© Sportegration
"Wir sollten uns ernsthaft fragen, wie wir mit geflüchteten Menschen die hier in der Schweiz angekommen sind und leben, umgehen. Das Potential für deren Integration über den Sport ist riesig. Und oft ist es ihr erster Schritt, dank dem sie später auch in der Berufswelt Fuss fassen. Die wichtige Arbeit von Sportegration bekannt zu machen, den Geflüchteten eine Plattform zu erschaffen, Einblicke in ihr Leben zu bieten, macht mich sehr stolz und happy!" so Roger Grolimund, Gründer von Rogo & Friends.

Credits

Verantwortlich beim Verein Sportegration: Annina Largo (Präsidentin) und Eva Gaudenz (Kommunikation); Verantwortlich bei Rogo & Friends: Roger Grolimund (Konzept und Beratung), Marco Donada (Animation und Design), Alessandro d’Angelo (Fotografie und Film), MIND: Lukas Gächter und Fabian Müller (Website)

    stats