Ringier

Thomas Passen leitet Advertising-Unit

   Artikel anhören
Thomas Passen kehrte 2018 als Chief Revenue Officer zu Ringier zurück
© zvg
Thomas Passen kehrte 2018 als Chief Revenue Officer zu Ringier zurück
Nach der Komplettübernahme des Werbevermarkters Admeira im vergangenen Februar kündigte Ringier an, die hauseigenen Print-und Digitalangebote künftig selbst zu vermarkten. Inzwischen steht das Modell dieser Digital- und Print-Vermarktungseinheit mit Thomas Passen an der Spitze.
Die zwischenzeitlich neu gegründete Einheit Ringier Advertising wird sich nach Unternehmensabgaben von Oktober an um die Vermarktung der Ringier-Medientitel des Print-und Digital-Inventars von externen Kunden kümmern. Integriert wird darin auch das Ringier Brand Studio, das auf die Weiterentwicklung von Werbeformaten wie Native Advertising und Content-Kooperationen spezialisiert ist. In der Unit sind dann insgesamt 165 Mitarbeitende tätig.


Chef der Einheit wird Thomas Passen, Director Brand Sales der Ringier AG und von Ringier Axel Springer Schweiz. Am 1. Oktober übernimmt er die Funktion des Managing Director. In dieser Rolle wird er laut Ringier für die Beratung von Kunden bei der Konzeption, Erstellung und Verbreitung inhaltsbasierter Kommunikationskonzepte verantwortlich sein. Zum Leitungsteam gehören ausser Passen Roger Baur (Reach Sales), Admeira-CEO Frank Zelger (Operations) und Fabian Zürcher (Ringier Brand Studio). Auf Ebene des Ringier Group Executive Board ist Alexander Theobald in seiner Funktion als COO Ringier Schweiz für Ringier Advertising zuständig.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats