Ringier

Neues Berechnungsmodell für Anzeigenpreise

   Artikel anhören
© zVg
Ringier und Ringier Axel Springer Schweiz wollen Werbungtreibenden im Januar 2019 "Dynamic Pricing" für Anzeigen anbieten und im zweiten Quartal des Jahres die webbasierte Buchungsplattform "Marketplace Print" launchen.
Die Medienunternehmen wollen Printkampagnen attraktiver machen. Künftig sollen Anzeigenkunden den Preis für ihre Buchungen über Tarife und Volumenrabatte hinaus anhand von Kriterien wie Zeitpunkt, Titelwahl, Platzierung und Saisonalität bestimmen können. Wählt der Kunde etwa einen anderen Zeitpunkt oder eine andere Platzierung für die Buchung, kann sich das direkt auf den Preis auswirken. Eine weitere Einflussgröße sind Anzeigenkombinationen: Verschiedene Print-Titel werden demnach neu als Pakete angeboten.


Die Plattform "Marketplace Print", die der Werbevermarkter Admeira lancieren wird, soll zudem die Buchungen vereinfachen. Der Kunde wird mithilfe des Tools den Endpreis nach Unternehmensangaben über den gesamtem Buchungsprozess hinweg im Blick haben und je nach Auswahl aktualisiert bekommen.
stats