Ringier

CNN wird Premiumpartner von „Blick TV“

Der Blick-Newsroom wird erweitert
© "Blick"
Der Blick-Newsroom wird erweitert
Die Nachfrage nach Videobeiträgen steigt, deswegen beginnt die Blick-Gruppe ab 2020 mit der Ausstrahlung von Blick-TV. Eine Premium-Partnerschaft mit dem global führenden Nachrichtensender CNN soll dabei die internationale Berichterstattung stärken.
Durch die Zusammenarbeit erhält die Blick-Gruppe Zugang zu internationalen CNN-News für den Markt in der Schweiz und Liechtenstein. Im Pressehaus in Zürich werden ausserdem zwei moderne TV-Studios direkt in den Newsroom integriert.


Der Blick-Newsroom wird in den kommenden Monaten umgebaut und neu strukturiert. Um die Kompetenz im digitalen Live-TV weiter zu stärken, wird das Blick-Team personell aufgestockt. Mit dem SRF Arena-Moderator Jonas Projer wurde bereits, so die Blick-Gruppe,  „einer der renommiertesten TV-Experten des Landes“ als Chefredaktor von Blick TV verpflichtet. Er wird seine Arbeit am 1. Mai 2019 aufnehmen.

„Wir freuen uns sehr, ,Blick‘ im globalen CNN-Partner-Netzwerk begrüssen zu dürfen“, so Roland Nikolaou, Senior Director, Content Sales and Partnerships bei CNN International Commercial. „Das ist eine spannende Partnerschaft, die es uns ermöglicht, CNN-Inhalte über die digitale Plattform von ,Blick TV‘ einem noch breiteren Publikum in der Schweiz und in Liechtenstein zugänglich zu machen.“ Ringier-CEO Marc Walder ergänzt: „Mit CNN haben wir nicht nur einen führenden globalen Nachrichtensender gewonnen, sondern auch den besten Partner für die internationale Berichterstattung. Damit ist ,Blick TV‘ im Bereich der schnellen, globalen News-Berichterstattung bestens positioniert, was unserem Sender einen starken Wettbewerbsvorteil verschafft.“


Der Start für Blick TV ist für 2020 geplant. Mit dem Start eines eigenen, digitalen Senders soll der Marktvorsprung von Blick im Bereich Bewegtbild weiter ausgebaut werden. Der Fokus liegt dabei unter anderem auf der nationalen Berichterstattung und Breaking News.
stats