Ringier

"al dente" erhielt ein neues Design und wird zur Fundgrube von Gastro-Adressen

   Artikel anhören
Das neue Cover von "al dente"
© zvg
Das neue Cover von "al dente"
Im September erschien "al dehnte" in einem neuen Kleid. Inhaltlich enthält es zudem mehr Adressen, Rezepte, Entdeckungen für Geniesser. Und die besten Tipps vom GaultMillau-Channel. 
"al dente" ist das älteste Lifestyle-Magazin der Schweizer Illustrierten-Gruppe (seit 2004) – und gemäss Online-Umfrage auch der Liebling der SI-Leserinnen und Leser. Jetzt erscheint das Heft für Geniesser mit noch mehr Inhalt und im neuen Design.
Wer für das neue Konzept und Design zuständig ist:
Verantwortlich für "al dente" sind GaultMillau-Chefredaktor Urs Heller und Isabel Notari. Design: Nina Thoenen und Ulrike Beling.
Urs Heller, Leiter Lifestyle-Zeitschriften: "Wir packen alles ins Heft, was wir in der Food-Szene entdecken: Geschichten über Landgasthöfe und Pistenbeizen, Empfehlungen der GaultMillau-Tester, Rezepte von Betty Bossi, Insider-Tipps von 'Züri isst'-Blogger Pascal Grob. Dazu gibt’s die besten Stories von unserer sehr erfolgreichen Online-Plattform Gaultmillau.ch."


stats