Rausch AG

Sandra Banholzer wird neue CEO

   Artikel anhören
Sandra Banholzer übernimmt zum 1. Juli die Führung der Rausch AG
© Rausch
Sandra Banholzer übernimmt zum 1. Juli die Führung der Rausch AG
Sandra Banholzer wird neue CEO der Rausch AG. Die 44-Jährige tritt den Posten zum 1. Juli bei dem Schweizer Kosmetikunternehmens an. Sie folgt auf Lucas Baumann an, der im Oktober 2020 die Position als CEO abgegeben hat. Banholzer führt derzeit noch den internationalen Geschäftsbereich der Migros-Industrie, bei dem sie das internationale Marken- und Private-Label-Geschäft verantwortet. Mit der Managerin übernimmt erstmals eine Person die operative Leitung, die nicht aus der Inhaberfamilie stammt.

Die Rausch AG mit Sitz in Kreuzlingen bekommt eine neue CEO. Sandra Banholzer wird am 1. Juli die Führung des Kosmetikunternehmens übernehmen. Mit Banholzer übernimmt erhält erstmals eine Person die operative Verantwortung, die nicht Teil der Inhaberfamilie ist. Damit will das Unternehmen auch ein Zeichen für die zukunftsorientierte Ausrichtung des Familienbetriebs setzen und die angestrebte Modernisierung der Marke stärken. Mit Sandra Banholzer soll das Unternehmen seine Position als Global Player bei der naturnahen Kosmetik weiter ausbauen und zudem strategisch wichtige Schwerpunkte im internationalen Vertrieb, im Fachhandel und im Bereich E-Commerce realisieren.



Das nötige Rüstzeug hat sie. Die Managerin kommt von Migros. Bei der Detailhändlerin hatte sie 2007 ihre Karriere gestartet. Derzeit leitet sie bei Migros-Industrie noch das internationale Marken- und Private-Labelgeschäft. Davor war sie unter anderem in verschiedene Positionen im internationalen Vertrieb der Migros-Gruppe (Chocolat Frey AG, Mibelle Group, Midor Ltd.) tätig. Eine weitere Karrierestation war Nordamerika, wo sie in den USA und Kanada den Aufbau von Export-Plattformen verantwortete.

Bei Rausch folgt Banholzer auf Lucas Baumann, der bereits im Oktober den Posten als CEO aufgegeben hatte. Seitdem hat Rolf G. Schmid ad interim die operative Leitung inne. Schmid wird Banholzer einarbeiten und sich dann wieder auf seine Aufgaben als Delegierter des Verwaltungsrates konzentrieren. Schmid hatte massgeblich den Evaluationsprozess für die Suche nach einem neuen CEO geleitet.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats