Ranking

Die Schweiz ist weltweit das innovativste Land

   Artikel anhören
Top of Europe und Top of the World: die Schweiz ist bei Innovationen das Maß der Dinge
© Schweiz Tourismus / Christof Sonderegger
Top of Europe und Top of the World: die Schweiz ist bei Innovationen das Maß der Dinge
Von wegen Amerika. Oder Deutschland. Die Schweiz ist das innovativste Land der Welt, vor Schweden und den Niederlanden. Das zeigt die aktuelle Ausgabe des Globalen Innovationsindex (GII), den die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) erhebt. Die Eidgenossenschaft steht zum neunten Mal an der Spitze des Rankings.

Die Schweiz ist nicht nur ein Hort von Verlässlichkeit, sondern auch von Innovationen. Das jedenfalls geht aus dem aktuellen Globalen Innovationsindex der WIPO hervor. Zum 12. Mal hat die Weltorganisation für geistiges Eigentum das Ranking erhoben, das politischen Entscheidungsträgern dabei helfen soll, besser zu verstehen, wie sie innovative Tätigkeiten, die wirtschaftliche und soziale Entwicklung wesentlich vorantreiben, fördern und messen können.

Die Schweiz steht zum neunten Mal ganz oben im Globalen Innovationsindex.
© Globaler Innovationsindex
Die Schweiz steht zum neunten Mal ganz oben im Globalen Innovationsindex.
Bereits zum neunten Mal steht die Eidgenossenschaft ganz oben auf dem Treppchen, vor Schweden und den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Nachbarländer Deutschland und Frankreich landen auf den Plätzen 9 und 16. Italien steht auf Platz 30.  Die rote Laterne trägt der Yemen. "Der GII zeigt uns, daß Länder, die Innovationen in ihrer Politik Priorität einräumen, in ihrem Ranking deutlich aufgestiegen sind", sagt Francis Gurry, Generaldirektor der WIPO. Dazu zählt beispielsweise Indien und China.


Insgesamt finden sich in dem Report 129 Länder, die nach 80 Indikatoren bewertet werden. Dazu gehören Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen, Patent- und Markenanmeldungen und die Entwicklung von Apps für Mobiltelefone. mir

stats