Radio Energy

Energy Air 2019 zog 40.000 Fans an

   Artikel anhören
Am Energy Air 2019 fanden sich 40.000 Musikfans unter freiem Himmel ein.
© zvg.
Am Energy Air 2019 fanden sich 40.000 Musikfans unter freiem Himmel ein.
40.000 Musikbegeisterte erlebten am letzten Samstag am Energy Air 2019 erstklassige Live-Shows im Stade de Suisse in Bern, wo 18 Stars für beste Stimmung sorgten. Die insgesamt fünfeinhalbstündige Show hielt einige Überraschungen bereit.
Pünktlich um 17 Uhr ging es los. Die spektakuläre Energy Air Bühne war Schauplatz für hochkarätige Künstler aus der Schweiz, Europa und den USA. Gestartet wurde mit dem Schweizer Newcomer DJ-Duo Averdeck, dann folgten Justin Jesso aus Chicago, Mahmood aus Italien (Zweizer am diesjährigen Eurovision Song Contest), Lewis Capaldi, Aloe Blacc mit Pegasus, Sido, Popstar Adel Tawil und Hugel aus Marseille.


Auch d
as Schweizer Aufgebot konnte sich sehen lassen: Der Luzerner Damian Lynn zog das Publikum in seinen Bann und Dabu Fantastic bewiesen mit einem Auftritt, dass sie zu den besten Schweizer Bands der heutigen Zeit gehören. Luca Hänni verwandelte mit seinem ESC-Erfolg "She Got Me" das Stade de Suisse in eine tanzende Arena. Die Badener Band Pedestrians performte nicht nur ihre rhythmische Nummer «Breakdown Tuesdays», sondern teilte die 30 Meter lange Stage mit zahlreichen Musikerkollegen. Vollblutmusikerin und Gesamtkunstwerk Ilira zeigte ihre unglaubliche Musikalität und Stimme. Der Reggaeton-Schönling mit kolumbianischen Wurzeln Loco Escrito fuhr mit einer brummenden Harley ein.

Eine rund 40-köpfige Crew konzipierte, produzierte und distribuierte unterhaltenden Content rund ums Energy Air 2019 für Social Media, energy.ch, die Energy Radiosender und Energy TV. Allein auf den Social-Media-Kanälen von Energy wurden über 200 Beiträge und Videos veröffentlicht, die insgesamt 20 Millionen Impressions und 2 Millionen Interaktionen generierten. Der gesamte Event wurde live auf energy.ch, Facebook und Energy TV übertragen.


Energy konnte zudem eine neue Bestmarke in punkto Ticketanfragen aufstellen. Alleine die Webverlosungen verzeichneten über 450.000 Teilnahmen. Die Tickets konnten wie jedes Jahr nur gewonnen werden - bei Energy oder einem der Partner wie Swisscom, Dosenbach, Coop oder dem Charity-Partner SRK. Das Stadion war wieder komplett "ausverschenkt".

Das nächste Happening steht dann wieder in Zürich an: Die Energy Star Night am 22. November im Hallenstadion.
stats