Quade & Zurfluh AG

Im Auftrag von Energie Schweiz nationale Promo für BMWi3 realisiert

Ist das nun eine behördliche Werbung für den BMWi3 oder für die Reduktion von CO2? Ersteres dominiert.
© zvg.
Ist das nun eine behördliche Werbung für den BMWi3 oder für die Reduktion von CO2? Ersteres dominiert.
Das Programm co2tieferlegen von Energie Schweiz (Bundesamt für Energie) läuft bereits seit dem Jahre 2015 und dient der Promotion von energieeffizienten Fahrzeugen. Dieses Jahr pusht Quade & Zurfluh im Auftrag der Behörden nun den BMWi3, weil dieser tiefe CO2-Werte aufweise.
Unter die Kriterien von co2tieferlegen fallen alle Personenwagen, die einen maximalen CO2-Ausstoss von 95 g/km haben und der Energieeffizienzkategorie A oder B angehören. Die Sensibilisierung für die Autos mit diesen Zielwerten stärkt Energie Schweiz seit Jahren auf spielerische Art. Aktuell ist in diesem Zusammenhang eine nationale Crossmedia Promotion in Kooperation mit "20 Minuten" gestartet. Dort kann man einen BMW i3 im Wert von 51.230 Franken gewinnen, welcher der Effizienzkategorie A zugehört.
Ist das nun eine behördliche Werbung für den BMWi3 oder für die Reduktion von CO2? Ersteres dominiert.
© zvg.
Ist das nun eine behördliche Werbung für den BMWi3 oder für die Reduktion von CO2? Ersteres dominiert.
Der BMWi3 sei der erste reinelektrische Personenwagen von BMW. Mit einem Co2-Emissionen-Wert von 18g/km ausschliesslich aus der Strombereitstellung und mit der Energieeffizienz-Kategorie A erfüllt der BMWi3 alle Kriterien von co2tieferlegen, selbst die vorgegebenen Zielwerte für das Jahr 2020.


Quade & Zurfluh AG lobt in einer Mitteilung "die Bereitschaft der Fahrzeugpartner, neue Werbeformen zu unterstützen". Um welche Formen es sich handelt, war der MItteilung leider nicht zu entnehmen.

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats