Publicom

René Grossenbacher zieht sich raus

   Artikel anhören
René Grossenbacher
© zVg
René Grossenbacher
Der Gründer und Verwaltungsratspräsident der auf Medienforschung und -beratung spezialisierten Zürcher Publicom AG, René Grossenbacher, tritt bei der bevorstehenden Generalversammlung nicht zur Wiederwahl an.

Grossenbacher hatte die Publicom 1986 aus der Taufe gehoben. Er wollte damit eine Brücke zwischen der akademischen Kommunikationswissenschaft und der Medienpraxis schlagen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben als erstes europaweit Inhaltsanalysen für die Evaluation von Kommunikationskampagnen und das Reputations­­monitoring eingesetzt.


Bereits vor zwei Jahren gab Grossenbacher die operative Leitung der Firma an seinen langjährigen Stellvertreter Stefan Thommen ab. Seither amtierte er als Verwaltungsratschef. Sein Ausscheiden aus dem Gremium entspricht einer Mitteilung zufolge der langfristigen Nachfolgeplanung, die vor vier Jahren mit der Übernahme der Aktien durch die Technologiefirma Eurospider Information Technology eingeleitet worden sei. Künftig wolle sich der Publicom-Gründer Mandaten im Non-Profit-Bereich und publizistischen Projekten widmen.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats