Publicitaire de l'année

Jan De Schepper gewählt

   Artikel anhören
Jan De Schepper, Swissquote
© Swissquote
Jan De Schepper, Swissquote
Anlässlich der vierten Nacht der Kommunikation, die bereits Ende Mai im Olympischen Museum von Lausanne die besten Westschweizer Kampagnen prämierte, wurde Jan De Schepper, Marketingdirektor von Swissquote, mit dem Preis “Publicitaire de l’année” ausgezeichnet.

Alle Seiten des Berufs vertreten

Dieser seit 2018 durch die drei Berufsverbände Leading Swiss Agencies (LSA), Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) und KS/CS Kommunikation Schweiz verliehene Preis belohnt einen Profi für sein Engagement zugunsten von Kommunikation und Marketing in der Westschweiz. Jan De Schepper wird zum neuen Botschafter der Branche im kommenden Jahr und damit Nachfolger von Michael Kamm, CEO der Agence Trio und “Publicitaire de l’année 2018”. Durch diese Ernennung haben die Jurymitglieder erstmals einen Vertreter der Auftraggeber ins Rampenlicht gerückt. Jan De Schepper sagt dazu: “Meine Kandidatur hebt sich vielleicht von der Mehrheit ab. Meiner Ansicht nach haben die Auftraggeber jedoch durchaus ihren Platz in dieser Art von Wettbewerb, denn sie sind ein integrierter Bestandteil des Ökosystems der wirtschaftlichen Kommunikation.”

Eine Mission und drei zu vermittelnde Botschaften

Durch seine Wahl vertritt Jan De Schepper das Anliegen, an die wichtige Rolle der Auftraggeber zu erinnern: “Wir haben unseren Teil der Verantwortung, denn wir tragen zur lokalen Dynamik zwischen Agenturen und Medien bei. Dies ist übrigens die eigentliche Existenzberechtigung des SWA - welchem ich als Verwaltungsratsmitglied angehöre – der sich alltäglich für die Belange der Inserenten einsetzt.”


Jan De Schepper unterstreicht zudem, dass die Geschäftskommunikation ein wichtiger Wachstumsvektor unserer Wirtschaft ist. “Gewisse Initiativen versuchen, die Werbung in der Schweiz einzuschränken, wie zum Beispiel kürzlich den Plakataushang in den Städten. Doch die Werbung ist von grösster Bedeutung, damit die Unternehmen sich weiterentwickeln und ihren Angestellten eine Arbeitsstelle bieten können. Zudem ist sie berufen, zu informieren. Es ist deshalb ein vitales Anliegen, sich für die Freiheit der Werbung einzusetzen!”

Ein weiteres Hauptanliegen des neuen “Publicitaire de l’année” ist auch die Kreativität. Diese bildet ihm zufolge den ganzen Unterschied in einer Welt, worin die Zahl der Inhalte, denen die Konsumenten ausgesetzt sind, ständig zunimmt: “Die Westschweiz ist voller Kreativtalente und innovativer Ideen um den Marken zu erlauben, sich neu zu erfinden und sich auf originelle Art von dieser Vielfalt an Inhalten abzuheben.”


Dem Marketingdirektor von Swissquote zufolge ist es notwendig, eine hochstehende Kreativität zu fördern, um den Agenturen zu erlauben, sich abzuheben: “Dank der Kreativität wird die Werbung reizvoller und attraktiver in einem Umfeld, das sie zunehmend als schädlich oder aufdringlich erscheinen lässt. Es gehört deshalb zur Verantwortung der Agenturen und Auftraggeber, mutige Werbeinhalte mit hohem Mehrwert anzubieten.”



stats