Publicis Emil

Showroom-Eröffnung von Mercedes-Benz mit Abstand am besten beworben

   Artikel anhören
Ein gutes Beispiel, wie man den Abspielort einer Botschaft in die Idee mit einbezieht.
© Publicis Emil
Ein gutes Beispiel, wie man den Abspielort einer Botschaft in die Idee mit einbezieht.
Ab sofort dürfen die Showrooms der Automobilhersteller wieder öffnen. Dabei gelten bei allen Mercedes-Händler die allgemein gültigen Sicherheitsmassnahmen. Eine davon, die Abstandsregel, hat Publicis Emil in enger Zusammenarbeit mit dem Vermarkter audienzz in einer Idee dramatisiert.
Im Zuge der Lockerungen während der Corona-Krise dürfen ab sofort auch die Showrooms der Automobilhersteller wieder öffnen. Doch wer sich die neuesten Modelle und attraktivsten Angebote persönlich anschauen möchte, sollte auch beim Mercedes-Händler die allgemein gültigen Abstandsregeln und Sicherheitsmassnahmen beachten. Um Kunden darauf hinzuweisen, entwickelte Publicis Emil in enger Zusammenarbeit mit dem Vermarkter audienzz für die mobile Version von NZZ-Online eine Idee, die das Thema Sicherheit, welches bei Daimler als Entwickler zahlreicher Sicherheitsinnovationen ohnehin tief verankert ist, auf einfache, aber originelle Weise inszeniert.
So werden die einzelnen redaktionellen Artikel, die auf nzz.ch normalerweise eng zusammenliegen, durch mehrere schwarze Blöcke voneinander getrennt, ehe auf dem letzten Block die Auflösung von Mercedes-Benz erscheint.


Das Team
Verantwortlich bei Mercedes-Benz Schweiz: Patrick Bossart, Head of Marketing & Corporate Communications, Christina Jaldón, Head of Marketing Communication Mercedes-Benz Cars; Verantwortlich bei audienzz: Stephan Peter, Head of Sales; Verantwortlich bei Publicis Emil: Pablo Schencke, Lukas Tauss, Thomas Wildberger (Kreation), Susan Baumgartner, Claudia Ziltener (Beratung)
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats