PR Trendmonitor

Was Schweizer PR-Profis verdienen

   Artikel anhören
Gehälter von PR-Profis
© zVg.
Gehälter von PR-Profis
Was verdienen PR-Leute wirklich? News aktuell und Faktenkontor haben die Kommunikationsexperten nach ihrem konkreten Gehalt gefragt. 286 Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und Agenturen haben beim PR-Trendmonitor mitgemacht.




Ein Mediensprecher verdient demnach in der Schweiz im Durchschnitt monatlich 7.500 Franken, der Senior-Berater einer PR-Agentur kommt auf 8.000 Franken. Die Sachbearbeiter in den Kommunikationsabteilungen von Unternehmen erhalten durchschnittlich 700 Franken weniger als die Mediensprecher und kommen auf ein Bruttogehalt von 6.800 Franken. Im Vergleich dazu verdienen die Junior-Berater in PR-Agenturen nochmal 600 Franken weniger. Ihr monatliches Durchschnittsgehalt beträgt 6.200 Franken.

Drei Viertel der PR-Profis in Unternehmen und PR-Agenturen halten sich damit für gut bezahlt. Da die Mitarbeiter in den PR-Agenturen besser bezahlt werden, sind sie mit ihrem Gehalt leicht zufriedener als ihre Kollegen aus den Medienstellen der Unternehmen. So sind 76 Prozent aus den PR-Agenturen mit ihrem Verdienst zufrieden. In den Medienstellen sind es dagegen nur 73 Prozent. Doch jeder vierte PR-Profi hält sich für unterbezahlt und ist mit seinem Gehalt unzufrieden. Bei den Medienstellen fällt die Unzufriedenheit aufgrund des Gehalts entsprechend höher aus (27 Prozent), bei den PR-Agenturen entsprechend niedriger (24 Prozent). 
PR-Trendmonitor 2018.
Basis: Befragung von 286 Fach- und Führungskräfte der PR. Befragungszeitraum: Februar 2018. Methode: Online-Befragung.

 

stats