Plakatforschung

SPR+ integriert Flächenbestand von WWP Plakatwerbung und Baracom

   Artikel anhören
© zvg
Swiss Poster Research Plus erfasst künftig auch die Medialeistung der 772 analogen Strassenflächen von WWP Plakatwerbung und Baracom in seinem Mediaplanungstool SPR+ Expert.

Die Aufschaltung in das Tool erfolgt nach Angaben des Forschungsinstituts im Rahmen eines Updates im kommenden Dezember. Trotz dieser Erweiterung sollen die Lizenzpreise für Werbeauftraggeber und Agenturen vorerst unverändert bleiben.



Von Dezember an will die Swiss Poster Research Plus AG also außer der Medialeistung von APG|SGA, Clear Channel Schweiz, Neo Advertising und Alpenplakat – insgesamt 54.000 Plakatflächen der Formate F200, F12 und F24 – auch die Medialeistung der beiden weiteren Kooperationspartner transparent ausweisen. Die Kampagnen dieser sechs Aussenwerbeunternehmen werden anbieterübergreifend bewertbar und planbar sein.

SPR+ liefert die Out of Home Medialeistung für die ganze Schweiz. Geografisch zielgerichtete Kampagnen können nach Unternehmensangaben mit nach Sichtbarkeit gewichteten Leistungswerten abgebildet und bewertet werden. Einzelflächen und Kampagnen können für beliebige geografische Gebiete, von einer einzelnen Gemeinde bis hin zur nationalen Ebene, bewertet und somit den Kundenbedürfnissen entsprechend geplant werden. Kleinräumige Aussteuerung kundenspezifischer Filialgebiete inklusive der Dokumentation von Kosten und Leistung sind möglich. Das bringt den Vorteil, dass die anvisierten Zielgruppen in der richtigen Dosierung punktgenau erreicht werden.

stats