Pinterest

In der Schweiz ist jetzt Shoppen auf der Plattform möglich

   Artikel anhören
© Pinterest
Heute weitet Pinterest seine Shopping-Funktionen auf sieben weitere Länder aus: Spanien, Italien, Österreich, Niederlande, Brasilien Mexiko – und die Schweiz. Ab sofort können Pinterest Nutzerinnen und Nutzer in diesen Ländern direkt über Pins, Pinnwände und via Suchfunktion shoppen. Finden Sie im Beitrag alle Funktionen für Nutzerinnen, Nutzer und Händler. 

In einer visuellen Welt der Inspiration

Der Unterschied zwischen Shoppen und Kaufen ist auf Pinterest die Inspiration, schreibt Pinterest selbst in der Mitteilung zum heutigen Launch-Tag. Bevor Pinner wissen, was sie kaufen möchten, sogar bevor sie überhaupt die richtigen Worte dafür haben, fänden sie es auf Pinterest, heisst es weiter. Starten können sie mit allem – einem Trend, einem Foto, einer Farbe oder einfach einem Vibe – und sie finden rasch kaufbare Ideen in einer visuellen Welt der Inspiration.

Unterwegs in Shoppinglaune

Menschen sind auf Pinterest in Shoppinglaune und wollen deshalb Ideen und Produkte von Marken und Händlern entdecken. Sie seien aktiv auf der Suche und würden wichtige Lebensereignisse planen, so Pinterst. Was den Nutzerinnen und Nutzern am Shoppen auf Pinterest besonders gefalle, sei, dass sie basierend auf der Inspiration, die sie auf Pinnwänden, in gemerkten Ideen dank der Pinterest Lens-Kamerafunktion sogar in der echten Welt fänden, nun ganz einfach Produkte kaufen können. Die Zahl der Pinner, die mit Shopping-Features auf Pinterest interagieren, sei denn im vergangenen Jahr auch um mehr als 200  Prozent gestiegen.
Shoppen in der Suche

Pinterest: Shop Tab in Search
© Pinterest
Wenn Nutzerinnen und Nutzer auf Pinterest nach Ideen, wie zum Beispiel "Wohndeko-Ideen" suchen, erwartet sie ein Shop-Tab mit 100  Prozent kaufbaren Ergebnissen. Sie können auch nach Preis oder Marke filtern, um die richtigen Produkte für ihren Style und ihr Budget zu finden.

Shopping über Pinterest Lens
Shopping über Pinterest Lens
© Pinterest
Diese Funktion verbindet Offline-Inspiration mit Online-Ideen, die Nutzerinnen und Nutzer über die visuelle Suche direkt auf Pinterest kaufen können. Wenn Pinterest Nutzerinnen und Nutzer Inspiration in der echten Welt finden, können sie mit der Pinterest-Kamera ganz einfach ein Foto aufnehmen und über die visuelle Suche ähnliche Deko- und Mode-Produkte finden, die online sofort verfügbar sind.
 

Schweizer Händler profitieren

Die Händler-Tools sind ab sofort allen Händler in Spanien, Italien, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Brasilien und Mexiko zugänglich. Dazu gehören das Verifizierte-Händler-Programm, der Shop-Tab auf dem Profil und das Produkt-Tagging.
Verifizierte-Händler-Programm

Verifizierte-Händler-Programm
© Pinterest
Zusammen mit Händlern wie Leiner und Bambini Fashion in Österreich oder auch On, Galaxus, home24 und Digitec in der Schweiz, hat Pinterest das Verifizierte-Händler-Programm eingeführt. Diese Händler erfüllen gemäss Pinterest die Voraussetzungen für hochwertige Produkte und Webseiten sowie positive Kundenservice-Erfahrungen. Verifizierte Händler können durch ein spezielles blaues Häkchen auf ihren Profilen identifiziert werden. Sie qualifizieren sich für erhöhte Distribution im Rahmen von Shopping-Erfahrungen mit hoher Kaufabsicht und Metriken wie Conversion-Berichten. Händler, die sich für das Programm interessieren, erfahren mehr unter pinterest.com/verified.

Shop-Tab auf dem Profil

Shop Tab in Search
© Pinterest
Ein aktualisiertes Profil ermöglicht es Händlern, ihren Shop-Tab zu verändern und vorrätige Produkte nach Kategorie, Produktgruppen oder dynamischen Empfehlungen sortiert anzuzeigen.

Shop-Tab auf dem Profil

Pinterest Product Tagging
© Pinterest
Mit der Produkt-Tagging-Funktion können Händler inspirierende Bilder hochladen und darauf kaufbare Produkte markieren. So führst du Nutzerinnen und Nutzer von der Inspiration direkt zur Handlung. Wenn Pinner ein Close-up eines Pins mit markierten Produkten öffnen, sehen sie Details wie die Bezeichnung und den Preis direkt im Bild. Durch Tippen auf das Tag können sie den Produkt-Pin aufrufen und mehr erfahren. Das macht es ihnen noch leichter, ihre Inspiration auf Pinterest direkt zu kaufen.

Gemerkt, gekauft …

Pinterest Nutzerinnen und Nutzer kaufen mit 7-mal höherer Wahrscheinlichkeit ein Produkt, das sie sich zuvor gemerkt haben. Pinterest unterstützt Händler dabei, ihre Produkte zu präsentieren und ermöglicht es Käuferinnen und Käufer, personalisierte und unerwartete Produkte von Marken zu entdecken, die zu ihnen passen könnten. Auch die Shopping-Updates würden Marken zu mehr Sales verhelfen.
Shoppen über Pins
Pinterest Product Tagging
© Pinterest
Shoppen über Pins
© Pinterest
Pinner werden oft von den Bildern inspiriert werden, die sie auf der Plattform entdecken. Sie möchten dann natürlich wissen, wo sie die gezeigten Artikel kaufen können. Wenn Nutzerinnen und Nutzer jetzt auf einen Pin tippen, den sie interessant finden, zeigt Pinterest Produkte und kaufbare Kategorien, die in dem Bild zu sehen sind. Durch die visuelle Suchtechnologie können Pinner genau das shoppen, was sie inspiriert.
Produkt-Pins

Produkt-Pin
© Pinterest
Wenn Nutzerinnen und Nutzer Produkte entdecken, die ihnen gefallen, sehen sie zusätzliche Infos wie den Preis, Versandinformationen und Bewertungen direkt vom Händler. Das macht die Kaufentscheidung einfacher.

Shopping-Spotlights
Pinterest Shopping Spotlight
© Pinterest
Shopping-Spotlights präsentieren von Expertinnen und Experten ausgewählte, beliebte Inhalte, die Pinner kaufen und über die sie neue Marken entdecken können. Das Feature wirkt wie ein persönlicher Stylist und hat den Look eines Editorial-Magazins – und macht es einfacher denn je, die neuesten Trends zu shoppen. Das Feature Spotlight ist in der Schweiz und Österreich noch nicht verfügbar.
Von Pinnwänden shoppen

Von Pinnwänden shoppen
© Pinterest
Von Pinnwänden shoppen: Pinterest Nutzerinnen und Nutzer finden auf ihren Pinnwänden jetzt einen extra Shopping-Bereich. Darin sind verfügbare Produkte zu sehen, die in ihren gemerkten Pins auftauchen oder von ihnen inspiriert sind.

Dem Ziel einen Schritt nähergekommen

„Menschen haben Pinterest schon immer zum Shoppen genutzt – sie entdecken auf Pinterest neue Ideen und überlegen aktiv, was sie machen oder kaufen müssen, um diese Ideen umzusetzen. Wir möchten den Nutzerinnen und Nutzer dabei helfen, die richtigen Produkte für sie zu finden. Mit einer nahtlosen Shopping-Erfahrung möchten wir ihnen das Gefühl geben, die richtige Entscheidung getroffen und hochwertige Produkte von seriösen Händlern gekauft zu haben. Wir freuen uns, dass Pinterest Nutzerinnen und Nutzer in mehr und mehr Ländern jetzt die Möglichkeit haben, überall auf Pinterest von der Inspiration direkt zum Kauf zu gelangen. Unserem Ziel, dies für alle Pins möglich zu machen, sind wir jetzt einen Schritt näher." – Dan Lurie, Global Head of Shopping Products bei Pinterest.

Pinterst Neue Shopping-Funktionen Cover
© Pinterest
Mehr zum Thema
Social-Media-Shopping

Pinterest bringt Poschtizettel-Funktion und neue Features für Händler

Wie Pinterest heute bekannt gibt, sind die Shopping-Funktionen zukünftig auch in Deutschland verfügbar. Schweizerinnen und Schweizer müssen sich leider noch etwas gedulden. Pinterest-Nutzerinnen und -Nutzer haben somit die Möglichkeit, Produkte direkt über Pins, Pinnwände und die Suchergebnisse zu kaufen. Und auch über die Pinterest Lens-Kamera können sie im Handumdrehen online kaufen.






    stats