Partnership Marketing

Merck und Twitch mit Live-Stream zum Welt-Multiple-Sklerose-Tag

   Artikel anhören
© Merck
Anlässlich des Welt-MS-Tages 2020 vom 30. Mai kooperierte Merck mit Twitch, der weltweit führenden Community für Multiplayer-Unterhaltung. In einem Livestream wurde während acht Stunden auf MS aufmerksam gemacht – mit in der Szene bekannten Twitch-Influencern als Hosts und besonderen Gästen, darunter Vertreter der MS International Federation (MSIF), ein Neurologe und Patienten mit MS. Der Livestream-Event wurde genutzt, um von MS Betroffene in Verbindung zu bringen und Spenden für MSIF zu sammeln. Der Event erreichte 1'203'604 Unique Viewers und einen Peak bei der Zuschauerzahl von 28'803 gleichzeitigen Nutzern.

Gemeinsam das Bewusstsein schärfen

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute eine innovative Kooperation mit Twitch, der weltweit führenden Plattform für Live-Video-Streaming, bekannt gegeben. Schwerpunkt der Zusammenarbeit soll sein, weltweit das Bewusstsein und das Verständnis für die Auswirkungen von Multipler Sklerose (MS) zu schärfen. Jüngsten Studien der MS Society UK zufolge leiden 3 von 5 Menschen mit MS unmittelbar infolge ihrer Erkrankung unter Vereinsamung. Das offizielle Motto des Welt-MS-Tages 2020–2022 lautet daher MS Connections (in Deutschland: Miteinander stark), um soziale Barrieren zu überwinden, die zu Einsamkeit und Isolation führen können, um Unterstützungsnetzwerke auszuzeichnen und Verbindungen unter Betroffenen zu knüpfen. Der von der MS International Federation (MSIF) ins Leben gerufene Welt-MS-Tag findet jedes Jahr am 30. Mai statt und rückt die unsichtbaren Auswirkungen von MS weltweit stärker ins öffentliche Bewusstsein.

Live-Stream mit 1,2 Millionen Unique Viewers

Am 8-stündigen Livestream zum Welt-MS-Tag nahmen Twitch-Influencer und besondere Gäste teil, darunter Luke Thomas, Head of Partnerships and Engagement bei MSIF, Dr. Wallace Brownlee, Neurologe und MS-Spezialist am National Hospital for Neurology and Neurosurgery in London, England, und drei MS-Betroffene. Auf diese Weise konnten Merck und Twitch von der Krankheit betroffene Menschen virtuell vernetzen und das Bewusstsein für MS schärfen, um das mit der Erkrankung verbundene Stigma zu bekämpfen. Der Livestream diente zudem als Plattform für die Sammlung von Spenden für die MSIF. Der Livestream-Event erreichte 1'203'604 Unique Viewers und einen Peak bei der Zuschauerzahl von 28'803 gleichzeitigen Nutzern.

Ist stolz, Menschen zusammengebracht zu haben, Christiane Eltz, General Manager und MD Merck Schweiz AG

"Wir freuen uns sehr, dass unser Livestream-Event mit Twitch-Influencern am Welt-MS-Tag das Bewusstsein für die MS International Federation gestärkt und einige Spendengelder generiert hat. Vor allem aber sind wir stolz darauf, dass wir die von MS betroffenen Menschen und deren Angehörige zusammenbringen konnten – ganz gemäss unserem offiziellen Motto: 'Miteinander stark."
Christiane von der Eltz, General Manager und MD Merck Schweiz AG
© Merck
Christiane von der Eltz, General Manager und MD Merck Schweiz AG

"Computerspiele bieten die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen", sagt Andrew Paterson, Head of Neurology & Immunology bei Merck

"Bei Merck arbeiten wir ständig daran, MS bis ins kleinste Detail zu verstehen, und unsere Neugier ist dabei für alles bestimmend. Wir wissen, dass MS über körperliche Beeinträchtigungen hinausgeht. Eine chronische Erkrankung wie MS kann zu hohen sozialen Barrieren führen – die sehr wahrscheinlich durch COVID-19 noch verstärkt werden. Aber moderne Technologie macht die Kontaktaufnahme gleichzeitig leichter denn je. Online-Aktivitäten wie Computerspiele bieten immer öfter die Möglichkeit, virtuell Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, sodass ein Gemeinschaftsgefühl entsteht. Wir hoffen, dass diese innovative Kooperation mit Twitch den Menschen mit MS ganz neue Kontakte ermöglicht."

Spenden, damit Menschen mit MS Zugang zu Informationen haben

Merck hat am Welt-MS-Tag der MSIF für jeden Retweet von Tweets des Twitternamens @MerckHealthcare und jedes Teilen von Posts der LinkedIn-Seite Healthcare Business of Merck unter den Hashtags #MSConnections und #MSInsideOut 1 Euro (bis zu insgesamt 50.000 Euro) gespendet. Die Spenden aus den Social-Media-Retweets und dem Twitch-Livestream fliessen in das Programm für fundierte Entscheidungsfindung (Informed Decision Making Program) der MSIF. Es unterstützt die Erstellung digitaler Ressourcen, über die sich MS-Organisationen auf der ganzen Welt vernetzen können, damit Menschen mit MS weltweit kostenlos Zugang zu bestmöglichen Informationen haben und fundierte Entscheidungen über ihre Gesundheit und ihr Leben treffen können.

Ist stolz, Bewusstsein und Verständnis für MS zu schärfen, Nathan Lindberg, Regional VP of Sponsorship Sales bei Twitch

Twitch – mit 1,5 Millionen gleichzeitigen Benutzern und durchschnittlich 15 Millionen Benutzern pro Tag – engagiert sich mit dieser Aktion weiter für von Unternehmen und der MS-Community ausgehende gemeinnützige Initiativen. Seit 2011 hat die Twitch-Community über 200 Millionen US-Dollar Spenden für verschiedene Zwecke gesammelt. „Mehr denn je suchen Menschen bei Twitch nicht nur Unterhaltung, sondern auch Verbundenheit und Gemeinschaft“, sagte Nathan Lindberg, Regional VP of Sponsorship Sales bei Twitch. „Wir sind stolz, nicht nur Menschen mit MS zu vernetzen, sondern auch das Bewusstsein und Verständnis für die Erkrankung zu schärfen.“


Über Multiple Sklerose
Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische, entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems und ist die häufigste nicht-traumatische, behindernde neurologische Erkrankung bei jungen Erwachsenen. Es wird geschätzt, dass weltweit etwa 2,3 Millionen Menschen an MS leiden. Während die Symptome variieren können, gehören verschwommenes Sehen, Taubheit oder Kribbeln in den Gliedmaßen und Probleme mit Kraft und Koordination zu den häufigsten Symptomen der MS. Die schubförmig verlaufenden Formen der MS sind die häufigsten.
Über den Welt-MS-Tag
Der Welt-MS-Tag wird offiziell am 30. Mai eines jeden Jahres begangen. Im Laufe des Monats Mai finden Veranstaltungen und Kampagnen statt, und er bringt die weltweite MS-Gemeinschaft zusammen, um Geschichten auszutauschen, das Bewusstsein zu schärfen und Kampagnen mit und für alle von Multipler Sklerose Betroffenen durchzuführen. Um soziale Barrieren zu überwinden, Unterstützungsnetzwerke zu feiern und Gemeinschaftsverbindungen aufzubauen, lautet das Thema des Welt-MS-Tags 2020-2022 MS Connections. Die Kampagne wird von der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der weltweiten MSIF-Bewegung entwickelt.
Über Twitch
Twitch wurde 2011 ins Leben gerufen und ist eine globale Gemeinschaft, die jeden Tag zusammenkommt, um Multiplayer-Unterhaltung zu schaffen: einzigartige, lebendige, unvorhersehbare Erfahrungen, die durch die Interaktionen von Millionen von Menschen entstehen. Twitch bringt die Freude des Zusammenspielens in alle Bereiche, von Casual Gaming und Weltklasse-Sportarten bis hin zu Anime-Marathons, Musik und Kunstströmungen. Twitch ist auch Gastgeber der TwitchCon, der größten Gemeinschaftsveranstaltung des Jahres, auf der Zehntausende von Menschen zusammenkommen, um zu feiern und sich mit anderen auszutauschen, die ihre Interessen und Leidenschaften teilen. Twitch ist immer live. Bleiben Sie auf Twitter und in ihrem Blog über alles, was Twitch betrifft, auf dem Laufenden.
Über Merck
Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Gesundheitswesen, Biowissenschaften und Hochleistungsmaterialien tätig. Rund 57.000 Mitarbeiter arbeiten täglich daran, das Leben von Millionen von Menschen positiv zu verändern, indem sie nachhaltigere Lebensformen schaffen. Von der Weiterentwicklung von Technologien zur Genbearbeitung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung der schwierigsten Krankheiten bis hin zur Ermöglichung der Intelligenz von Geräten - das Unternehmen ist überall präsent. Im Jahr 2019 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 16,2 Milliarden Euro. Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsbewusstes Unternehmertum sind der Schlüssel zu den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritten von Merck. Auf diese Weise ist Merck seit seiner Gründung im Jahr 1668 gediehen. Die Gründerfamilie ist nach wie vor Mehrheitseigentümer des börsennotierten Unternehmens. Merck hält die weltweiten Rechte am Namen und an der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die Vereinigten Staaten und Kanada, wo die Unternehmensbereiche von Merck als EMD Serono im Gesundheitswesen, MilliporeSigma im Bereich Life Science und EMD Performance Materials tätig sind.



Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats