Partnerschaft

Corinne Suter wird die erste Markenbotschafterin von Kernser Pasta

   Artikel anhören
Corinne Suter und Bruno Höltschi freuen sich über die Partnerschaft.
© Kernser Pasta
Corinne Suter und Bruno Höltschi freuen sich über die Partnerschaft.
Eine Premiere seit der Gründung der Marke Kernser Pasta im Jahr 1936: Zum ersten Mal geht die Marke eine Partnerschaft mit einer aufstrebenden Athletin ein. Zusammen mit der Skirennfahrerin Corinne Suter möchte Kernser Pasta die Markenbekanntheit ausbauen und vermehrt auch junge KonsumentInnen auf die Mehrwerte von Kernser UrDinkel Pasta aufmerksam machen.
«Wir freuen uns sehr, dass wir Corinne Suter als Partnerin und Botschafterin für Kernser Pasta gewinnen konnten», sagt Bruno Höltschi, Geschäftsführer von Pasta Röthlin AG. Es ist das erste Mal, dass der Schweizer Hersteller von Premium Pasta mit einer Sportlerin auf diese Weise zusammenarbeitet. «Wir haben uns zu diesem Schritt entschieden, da wir unsere feinen Schweizer Pasta Spezialitäten zusammen mit Corinne Suter noch bekannter machen möchten», erklärt Bruno Höltschi. Der gemeinsame Vetrag läuft über mehrere Jahre.

Schweizer Skirennfahrerin und Schweizer Pasta – ein natürliches Power-Duo

«In unseren Trainingslagern essen wir häufig Pasta um gute Energie zu tanken», erklärt die sympathische Schwyzer Skirennfahrerin. Tatsächlich ist Schweizer Pasta einer der natürlichsten Energielieferanten: Ausser Mehl oder Griess, Schweizer Freilandeiern und Wasser sind keine weiteren Zutaten nötig. Für die Kernser UrDinkel Pasta wird statt des herkömmlichen Hartweizengriess reines Schweizer UrDinkel Mehl verwendet. Dank diesem wertvollen Rohstoff ist die Teigwarensorte eine Proteinquelle und reich an Ballaststoffen. «Hoffentlich bringt mir diese natürliche Schweizer Pasta die nötige Energie für die kommende Saison», sagt Corinne Suter. Das erste Rennen in der Schweiz wird Corinne Suter in dieser Saison am 14. Dezember in St. Moritz absolvieren.

Nachhaltiger Genuss liegt im Trend

Schweizer essen im europäischen Verhältnis viel Pasta – im Durchschnitt rund 9.5kg pro Kopf. Der Konsum war in den letzten Jahren relativ stabil. Im Pasta Markt liegt gesunde Ernährung im Trend: Pasta Röthlin AG setzt seit 20 Jahren erfolgreich auf UrDinkel Pasta und inzwischen macht UrDinkel und Bio Dinkel Pasta rund die Hälfte des Firmenumsatzes aus. Der UrDinkel für die Kernser Pasta kommt aus der Zentralschweiz und ermöglicht so ein 100% Schweizerisches Pasta Produkt ohne lange Transportwege.
stats