Package Design

Mammut vereint Swissness mit Nachhaltigkeit

   Artikel anhören
© Keim
Keim Identity hat für Mammut eine neue Vision für Materialität, Formensprache und Visual Design im Packaging entwickelt. Auf Basis eines neuen Gesamtkonzeptes wurden sämtliche Verpackungen von Mammut auf das Material Braunkarton umgestellt. Die Verpackungen vermitteln durch aufgedruckte weisse Flächen mit roten Markenelementen die Swissness der Marke.

So wurde der Kernwert der Marke mit dem Bekenntnis zur Nachhaltigkeit verbunden. Die Empfehlung zur Vision für die Materialisierung mit Braunkarton und Weiss entstand bei Keim Identity auf Basis einer Umfeldanalyse am POS, die zeigte, dass diese Farbkombination das Potenzial zu einem Alleinstellungsmerkmal hat.


Bei der Überarbeitung des Packagings standen zum einen neue physische Formen im Fokus. Wo immer möglich entwickelte Keim Identity Verpackungen die durch eine raffinierte Falttechnik den Einsatz von Plastikteilen und meistens sogar von Klebstoff überflüssig machten. Dabei entstanden nicht nur nachhaltige Lösungen, sondern auch physische Formen, welche die Produkte optimal einbetten und sich von herkömmlichen Verpackungen abheben.
© zvg
© zvg
Die Verpackungen ermöglichen einerseits ein gutes Produkterlebnis und bieten andererseits Platz für die zentralen Produktinformationen. Keim Identity hat sich bereits vor über zehn Jahren auf klebstofffreie Verpackungen spezialisiert und dazu eigens Falttechniken sowie Verschlüsse ohne Hilfsmittel entwickelt. Diese Techniken hat Keim Identity bereits bei mehreren Outdoor-Marken und weiteren Produkten umgesetzt.
© zvg
© Keim
Das Visual Konzept setzt auf eine starke Wirkung des Braunkartons kombiniert mit weissen Flächen, welche das rote Markenzeichen und rote Produktnamen tragen. Durch die Konzentration auf einige wenige USPs auf der Frontseite der Verpackung entsteht ein ruhiges und klares Gesamtbild. Hand in Hand mit den Produktionsspezialisten und Produktmanagern sowie der Marketingabteilung von Mammut entwickelte Keim Identity gegen 50 verschiedene Verpackungen und einen universell einsetzbaren Hangtag. Mammut hat das Konzept auf weitere Anwendungen übertragen. Inzwischen sind die Verpackungen in den Mammut-Shops und bei vielen Händlern im Einsatz und es entsteht am POS ein neuer, starker und unverwechselbarer Gesamteindruck.

Die Materialkombination hat Keim Identity auch bei der Gestaltung des Unpackaging-Erlebnisses für den Onlineversand sowie bei der Stationery aufgegriffen. Auch Visiten- und Grusskarten sind aus Braunkarton hergestellt. Hier kommt die Farbkombination Braun und Weiss durch ein Key Visual zum Tragen. Für ein nahtloses Kundenerlebnis ist gesorgt.
Credits

Verantwortlich bei Keim Identity: Matthias Keim (Creative Director), Christine Keim (Markenstrategie), Benjamin Stetter (Senior Design). Verantwortlich bei Mammut: Verena Lambrecht (Head of Communication Design), Jörg Richter (Print & Packaging Manager)

 



Keim Identiy - Ostschweizer Fachhoschulen
© Keim Identity
Mehr zum Thema
Brand Identiy

Keim Identity mit Markenauftritt für neue Fachhochschule OST

Die OST - Ostschweizer Fachhochschule entsteht per 1. September 2020 aus dem Zusammenschluss der FHS St.Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften; HSR, Hochschule für Technik Rapperswil sowie NTB, Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs. Träger der OST sind die Kantone St.Gallen, Schwyz, Glarus, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und Thurgau sowie das Fürstentum Liechtenstein.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats