ORS

Lutz Hahn ist neuer Kommunikationschef

   Artikel anhören
Lutz Hahn
© zvg
Lutz Hahn
Seit November verantwortet Lutz Hahn die Kommunikationsarbeit bei der Flüchtlingsbetreuer-Firma ORS. Der 53-jährige deutsch-schweizerische Doppelbürger arbeitete bis vor Kurzem als Corporate Communications Manager bei Admeira.
Lutz Hahn bringe seine redaktionelle Erfahrung – er arbeitete u.a. für Ringier, Sat.1 Schweiz, Aldi Suisse und Admeira - und auch sein Know-how im Rahmen der
internationalen Entwicklungszusammenarbeit mit Schwerpunkt Not- und Katastrophenhilfe in die
Arbeit ein, heisst es in einer Mitteilung.


„Beim Thema Migration gehen die Meinungen und Erwartungen der verschiedenen Interessengruppen teils auseinander. Ich möchte mit dazu beitragen, dass Brücken gebaut und das Verständnis erfolgreicher Integrationsarbeit gefördert werden“, so der neue ORS -
Kommunikator. Ein hoher Anspruch und ein hehres Ziel, war doch ORS in den vergangenen Jahren sowohl in der Schweiz, vor allem aber in Österreich immer wieder heftig kritisiert worden, weil sie in manchen von ihr betreuten Flüchtlings-Camps das nötige Fingerspitzen- und Feingefühl gegenüber Flüchtlingen und Asylbewerbenden vermissen liess und mit ihnen zeitweise einen eher militärisch-strengen denn menschlich-verständnisvollen Umgang pflegte.

Die Betreuung und Integration von geflüchteten und asylsuchenden Personen gehört zur Kernkompetenz der ORS, heisst es in der Mitteilung weiter. Sie betreibt im Auftrag von Bund, Kantonen und Gemeinden Asylunterkünfte und Integrationseinrichtungen in der Schweiz, Deutschland, Österreich und
künftig auch in Italien. Die ORS beschäftigt rund 1.400 Mitarbeitende. pd/knö
stats