Offensive zur Abstimmung

Coca-Cola setzt sich für eine Schweiz ohne Diskriminierung ein

   Artikel anhören
Coca-Cola nimmt Stellung.
© obs/Coca-Cola Schweiz GmbH
Coca-Cola nimmt Stellung.
Coca-Cola Schweiz bekennt sich mit einem prominenten Auftritt zu einer vielfältigen, modernen und diskriminierungsfreien Schweiz. Anlass ist die Abstimmung vom 9. Februar über die Erweiterung der Antirassismus-Strafnorm. Damit erhofft sich das Unternehmen eine Diskussion über Werte und wie wir künftig zusammenleben wollen.
Coca-Cola hat seine Bekanntheit immer wieder dazu genutzt, Themen, die die Menschen bewegen, anzusprechen, sie zu hinterfragen oder eine gesellschaftspolitische Aussage zu machen.
Das Unternehmen, das seit 1936 in der Schweiz ansässig ist

Jetzt kostenlos registrieren
und sofort alle Swiss Artikel gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet die HORIZONT
Swiss Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats