NZZ-Mediengruppe

Baldiger Führungswechsel im Bereich "NZZ Konferenzen"

   Artikel anhören
Dominik Isler verlässt den Bereich "NZZ Konferenzen" offenbar auf eigenen Wunsch.
© zvg.
Dominik Isler verlässt den Bereich "NZZ Konferenzen" offenbar auf eigenen Wunsch.
Bei den NZZ Konferenzen, zu denen auch das Swiss Economic Forum gehört, ist ein Wechsel in der Führung geplant: CEO Dominik Isler wird das Unternehmen nach der Premiere der neuen Konferenz CE2 – Circular Economy Entrepreneurs – im Sommer verlassen. Die Nachfolge ist noch offen.
Dominik Isler stiess 2014 als Leiter Unternehmensentwicklung zu den NZZ Konferenzen und dem Swiss Economic Forum (SEF). Seit Sommer 2015 ist der promovierte Staatswissenschaftler CEO. In dieser Funktion ist es ihm gemäss Mitteilung unter anderem gelungen, attraktive neue Formate einzuführen, wie etwa die NZZ Netversity 50/50, die FutureHealth Basel oder die neue Plattform zur Kreislaufwirtschaft CE2 – Circular Economy Entrepreneurs, die am 27. Juni 2019 in Langenthal lanciert wird. Insbesondere das Swiss Economic Forum, die führende Schweizer Wirtschaftskonferenz, hat er mit Augenmass und Kreativität weiterentwickelt: Das SEF bleibt ein unverzichtbarer Termin in der Agenda der Schweizer Entscheidungsträger. Gleichzeitig hat er die Geschäftsleitung und alle Bereiche zukunftsfähig aufgestellt und eine leistungsstarke Organisation aufgebaut.


Monica Dell’Anna, Leiterin Produkte NZZ-Mediengruppe kommentiert Islers Abgang wie folgt: "Dominik Isler hat die wichtige Übergangsphase von einem gründergeführten Unternehmen zu einem Unternehmen mit professionalisiertem Management erfolgreich geleitet und damit die Basis geschaffen für die weitere Entwicklung des Swiss Economic Forum und den Ausbau der NZZ Konferenzen. Wir bedauern seinen Entscheid, das Unternehmen zu verlassen, und möchten ihm für sein grosses Engagement ganz herzlich danken."
Über "NZZ Konferenzen"
Das Swiss Economic Forum (SEF) ist die führende Wirtschaftskonferenz der Schweiz und vergibt jährlich den Swiss Economic Award vergeben – den bedeutendsten Jungunternehmerpreis der Schweiz. Das nächste Swiss Economic Forum unter dem Motto "YES! The Optimist Code" findet am 23./24. Mai 2019 in Interlaken statt.

Das SEF gehört neben zahlreichen weiteren Formaten wie etwa die Konferenz CE2 – Circular Economy Entrepreneurs, das Swiss Innovation Forum, das Swiss International Finance Forum (SIFF), die NZZ Real Estate Days oder die NZZ X.Days zu den Veranstaltungen der NZZ Konferenzen AG, einer Tochtergesellschaft der NZZ Mediengruppe. Die NZZ Konferenzen informieren unabhängig, kompetent und zuverlässig über relevante und aktuelle Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Mit einer Auswahl von überzeugenden Referentinnen und Referenten werden Themen auf den Punkt gebracht und Praxiswissen aus erster Hand vermittelt. Der Austausch und das Networking zwischen den Referenten, Teilnehmenden sowie Partnern sind zentrale Bausteine der Veranstaltungen.
Wie Islers berufliche Zukunft aussehen soll, lässt er gemäss Mitteilung vorerst offen. "Nach fünf SEF-Ausgaben und weit mehr als hundert weiteren Veranstaltungen und Unternehmerreisen ist es Zeit für etwas Neues", lässt er ausrichten.


Die Suche nach einer geeigneten Nachfolge wurde eingeleitet.
stats