NZZ-Mediengruppe

Angriff auf "Finanz und Wirtschaft" und vergleichbare Titel in Deutschland und Österreich

Sie hatte es schon bisher nicht leicht und mit dem neuen Konkurrenten "the Market" in Zukunft bestimmt nicht leichter: Tamedias Anleger-Blatt "Finanz und Wirtschaft".
© zvg
Sie hatte es schon bisher nicht leicht und mit dem neuen Konkurrenten "the Market" in Zukunft bestimmt nicht leichter: Tamedias Anleger-Blatt "Finanz und Wirtschaft".
Die NZZ-Mediengruppe beteiligt sich an einem neuen, digitalen Finanzmedium namens "The Market". Die Finanzmarktplattform soll im Frühjahr 2019 lanciert werden. Initiant ist Mark Dittli, ehemaliger Chefredaktor der "Finanz und Wirtschaft".
Das neue, rein digitale Qualitätsmedienprodukt widmet sich dem Geschehen an den globalen Finanzmärkten und richtet sich spezifisch an professionelle Investoren im deutschsprachigen Raum. "The Market" liefert unabhängige Analysen, konkrete Anlage-Ideen und Denkanstösse zu einzelnen Unternehmen, Branchen, Trends sowie makroökonomischen Themen mit einem globalen Fokus. Die Lancierung ist für Frühling 2019 geplant.


Das achtköpfige Team hinter dem neuen Medium besteht aus sechs Schweizer Wirtschaftsjournalisten, einem Produktmanager und einem Verkaufsspezialisten mit langjähriger Erfahrung. Initiator, Miteigentümer und Geschäftsführer ist Mark Dittli. Er war von 2012 bis 2017 Chefredaktor der "Finanz und Wirtschaft" und ist derzeit als Wirtschaftsautor für die Republik tätig.

Mit der Beteiligung erweitert die NZZ-Mediengruppe die bestehende Wirtschaftsberichterstattung der NZZ Medien um ein Produkt, das die spezifischen Bedürfnisse von Investoren im Fokus hat. Das Gründerteam, das umfassende Kenntnisse der Märkte und der Zielgruppe mitbringt, und die NZZ-Mediengruppe, die ihre Expertise in den Bereichen Produktentwicklung, Marketing und Technologie in die Partnerschaft einbringt, ergänzen sich optimal, heisst es in der Medienmitteilung.

stats