NZZ Folio

Relaunch des Magazins wird wegen Corona verschoben

   Artikel anhören
Der Relaunch des Magazins NZZ Folio verschiebt sich
© HORIZONT-Archiv/NZZ
Der Relaunch des Magazins NZZ Folio verschiebt sich
Der für den April geplante Relaunch des Magazins "NZZ Folio" wird auf den Spätsommer verschoben. Das teilte die NZZ-Mediengruppe am frühen Mittwochabend mit. Grund ist die aktuell schwierige Lage auf dem Werbemarkt, für die das Coronavirus verantwortlich ist.
Die Leser von NZZ Folio müssen sich noch ein wenig gedulden und im Verzicht üben. Erst im Sepember wird der Relaunch des Magazins über die Bühne gehen. Bis dahin wird die langjährige Beilage der "Neuen Zürcher Zeitung" nicht mehr erscheinen.


Das hat heute die NZZ-Mediengruppe entschieden. Der Grund dafür ist die Coronakrise, die immer stärker auf dem Werbemarkt zu spüren ist. Bereits vor gut zwei Wochen war aus dem Medienhaus zu hören, dass man hier mit einem größeren Einbruch im Markt rechnet.

Doch trotz der aktuellen Lage bleibt die NZZ optimistisch:  "Wir gehen davon aus, dass sich die Situation bis September merklich verbessert haben wird", sagt Eric Gujer, Chefredaktor der NZZ. Ausdrücklich dankt Gujer dem Folio-Team, das in den letzten Wochen und Monaten "mit grossem Engagement und viel Herzblut die Neukonzeption vorbereitet hat." Ursprünglich hätte der Relaunch im kommenden Monat über die Bühne gehen sollen.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats