NZZ

David Bauer verlässt das Medienhaus

David Bauer verlässt nach vier Jahren die NZZ
© NZZ
David Bauer verlässt nach vier Jahren die NZZ
David Bauer, bislang Leiter Visuals bei der NZZ, verlässt das Medienhaus Ende des Jahres. Das Unternehmen hat seinen Abgang heute morgen intern kommuniziert. Wer ihm auf dem Posten nachfolgt ist noch unklar. Die Suche nach einem Kandidaten läuft bereits.
Die Mitarbeitenden der NZZ haben es am Montag als Erste erfahren. Ende des Jahres ist für David Bauer Schluss bei dem Medienhaus. Der Leiter Visuals - die Abteilung umfasst die Verantwortung für die Themen Grafik, Video und Datenjournalismus - verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wer ihm nachfolgt ist derzeit unklar. Die Suche nach dem oder der Nachfolger/in hat aber begonnen.


Der Journalist war 2015 zur NZZ gewechselt, um damals als 33-Jähriger ein neues Storytelling-Team aufzubauen. Jetzt zieht es den Schreiber weiter, über den Kollegen nach eigener Aussage sagen, "er sei ein Nerd", wie er dem Schweizer Jorunalist in einem Fragebogen vor vier Jahren verraten hatte. 

Wohin die Reise geht, ist allerdings offen. Darüber reden mag er aktuell nicht. Wer aber als Digitalstratege für die mittlerweile eingestellte Tageswoche (November 2018) tätig gewesen war und dessen Arbeiten unter anderem in The Guardian, Quartz, Spiegel Online, Tages-Anzeiger und SonntagsZeitung erschienen sind, von dem darf erwartet werden, dass er wieder auftaucht - irgendwo an anderer Stelle, mit neuen Ideen und anderen Perspektiven. mir
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats