NZZ am Sonntag Magazin

Neuer Wochentitel erscheint ab Sonntag

   Artikel anhören
Das "NZZ am Sonntag Magazin" erscheint erstmals am kommenden Sonntag
© NZZ
Das "NZZ am Sonntag Magazin" erscheint erstmals am kommenden Sonntag
Es ist soweit. Das "NZZ am Sonntag Magazin" erscheint ab dem kommenden Sonntag. Das Wochenmagazin will unter anderem mit Reportagen, Essays, Interviews und Kolumnen zu gesellschaftlichen Phänomenen die Leser unterhalten. Es tritt an die Stelle des bisherigen Tabloids "Gesellschaft" und des Magazins "Stil".
Neue Leseanlässe schaffen, informieren, unterhalten, Einordnung bieten - das alles will das neue Wochenmagazin "NZZ am Sonntag Magazin" bieten, das am kommenden Sonntag erstmals erscheint. Der Titel der "NZZ am Sonntag" will dem Leser dabei alles erhalten, was er an der Sonntagsausgabe schätzt. Nur werden die Texte, Reportagen und Essays optisch opulenter, inhaltlich emotionaler, jünger und persönlicher aufbereitet. Das Magazin tritt an die Stelle des bisherigen Tabloids "Gesellschaft" und des Magazins "Stil". Beliebte Rubriken aus dem Gesellschaftsbund und dem "Stil"-Magazin wie "Hat das Stil", "Kanon der Populärkultur" und "Rezepte von Christina Hubbeling" finden sich aber im neuen Titel wieder. Neue Inhalte und Kolumnen mit originellen Konzepten sollen zusätzliches Lesevergnügen schaffen.
Das Magazin macht Hunger auf mehr
© NZZ
Das Magazin macht Hunger auf mehr

Was ist das Ziel?

"Mit dem Magazin wollen wir unseren bestehenden Abonnentinnen und Abonnenten einen echten Mehrwert bieten und gleichzeitig neue und jüngere Leserinnen und Leser ansprechen. Das Magazin ist bewusst als Print-Produkt konzipiert, weil wir überzeugt sind, dass es für hochwertig gestaltete und sorgfältig recherchierte Inhalte nach wie vor – und mehr denn je – eine Nachfrage gibt", sagt Luzi Bernet, Chefredaktor der "NZZ am Sonntag". Nicole Althaus, seit 2014 Mitglied der Chefredaktion der "NZZ am Sonntag» und Chefredaktorin Magazine" ergänzt: "Mit dem Magazin betreten wir publizistisches Neuland. Gesellschafts- und Lifestylethemen werden hier nicht gesondert gedacht, sondern auf unangestrengte Weise verbunden. So wie das im Alltag eines jeden Menschen geschieht. Das Resultat ist ein Produkt, das sich durch journalistische Nähe, Erlebbarkeit, Authentizität und den persönlichen Blickwinkel auszeichnet."
Inspirieren, informieren und unterhalten - an dem Dreiklang will sich der NZZ-Titel messen lassen
© NZZ
Inspirieren, informieren und unterhalten - an dem Dreiklang will sich der NZZ-Titel messen lassen

Was kostet das Ganze?

Das "NZZ am Sonntag Magazin" erscheint als wöchentliche Beilage der "NZZ am Sonntag", ohne Aufpreis für Abonnenten und Käufer der gedruckten Ausgabe. Zudem gibt es die Inhalte als E-Paper, sie finden sich auch auf NZZAS.nzz.ch und Bellevue.nzz.ch.


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats