NZZ am Sonntag

Anja Burri wird neue Inlandchefin

   Artikel anhören
Anja Burri, neue Inlandchefin der "NZZ am Sonntag"
© NZZ
Anja Burri, neue Inlandchefin der "NZZ am Sonntag"
Anja Burri übernimmt die Leitung des Inland-Ressorts der «NZZ am Sonntag». Sie tritt damit die Nachfolge von Francesco Benini an.
Die bisherige Redaktorin des Ressorts Hintergrund der «NZZ am Sonntag» Anja Burri übernimmt in diesen Wochen die Leitung des Inland-Ressorts. Sie wird damit Nachfolgerin von Francesco Benini, der als Autor zu CH Media wechselte. «Anja Burri ist eine ausgezeichnete Inlandjournalistin und verfügt über langjährige Bundeshauserfahrung. Sie hat die Führungsqualitäten und das journalistische Format, um das Kernressort Inland zu führen. Ich freue mich sehr, dass wir Anja für diese Position gewinnen konnten», sagt Luzi Bernet, Chefredaktor der «NZZ am Sonntag».


Anja Burri (38) ist seit 2016 Redaktorin im Hintergrundressort der «NZZ am Sonntag», seit Mai 2020 ist sie zudem als Blattmacherin der «NZZ am Sonntag» tätig. Davor arbeitete sie während vier Jahren als Bundeshaus-Redaktorin für das Inlandressort von «Tages-Anzeiger» und «Der Bund». Zwischen 2009 und 2012 schrieb sie als Inlandredaktorin für die Schweizerische Depeschenagentur in Bern, wo sie zunächst ein zweijähriges Volontariat inklusive MAZ-Diplom absolvierte. Erste journalistische Erfahrungen sammelte Anja Burri im Lokaljournalismus in Basel. Anja Burri ist in Muttenz BL aufgewachsen. Sie studierte an den Universitäten Basel und Wien Soziologie, Geschichte und Medienwissenschaften. Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
Themen
stats